Test Pflegezusatzversicherung 2015 ließ Pflege-Bahr durchfallen

Pflegetagegeldversicherungen-


Eine von Öko-Test durchgeführte Untersuchung der Angebote einer Pflegezusatzversicherung ließ die geförderte Variante Pflege-Bahr durchfallen. Bei den klassischen Tarifen sind jedoch einige sehr gute Tarife mit dabei und die HanseMerkur landete mit Abstand auf der ersten Position.

Alleinerziehend

HanseMerkur Pflegezusatzversicherung in allen getesteten Altersstufen „sehr gut“

Pflege-Bahr zu teuer – Dennoch ein Ausweg bei Vorerkrankung

Öko-Test untersuchte insgesamt 104 Pflegezusatzversicherungen (Ausgabe 4/2015) der ungeförderten sowie staatlich geförderten Varianten (Pflege-Bahr). Eine „Trennung des Spreus vom Weizen“, denn am Ende fielen die Pflege-Bahr Tarife durch. Die Experten von Öko-Test kamen zum Schluss, dass die Pflege-Bahr Angebote nicht nur zu teuer seien, sondern sich gar nicht für die Schließung der von der gesetzlichen Pflegeversicherung hinterlassenen Lücke eigneten.

Die Beitragshöhen der ungeförderten Tarife stellten sich als weitaus flexibler heraus. So fallen die Beiträge beim Start der Versicherung im jungen Alter deutlich ab, während die Beiträge für die Pflege-Bahr schon zum Anfang ziemlich hoch angesiedelt sind. Zusammen mit den „viel zu niedrigen Leistungen“, hatten somit kein Pflege-Bahr-Angebot die Chance auf den vorderen Top-3 zu landen.

Test-Verfahren Pflegezusatzversicherungen

Für die Untersuchung der Pflegetarife nahm Öko-Test drei unterschiedliche Altersgruppen als Muster-Kunden an. Die jüngste Gruppe war gerade 1 Jahr alt, dann einen Kunden mit 35 Jahren sowie angehende Rentner mit 65 Jahren. Die Bewertung erfolgte (fast) nach Schulnotensystem, wobei eine 1 die Bestnote und die 6 die schlechteste Note darstellten.

„3-facher Testsieger“ Pflegezusatzversicherung ist HanseMerkur

Der Tarif „PA/3600“ der HanseMerkur konnte in allen drei Altersgruppen voll überzeugen und erhielt für das Angebot jeweils die Bestnote. Damit sicherte sich HanseMerkur auch den Gesamtsieg.

Für die jüngsten Versicherungseinsteiger mit 1 Jahr konnte auch der Tarif „PTPremium“ der Huk-Coburg sehr gute Leistungen erbringen. In der mittleren Altersstufe steht die Württembergische mit „PTPU“ dem HanseMerkur-Tarif auf gleicher Höhe gegenüber. Lediglich für die Senioren blieb das Angebot des Gesamt-Testsiegers einsam auf weiter Strecke. Einen „sehr guten“ Pflegezusatz-Tarif für Kunden im Alter von 65 Jahren konnte keine weitere Versicherung anbieten.

Die geförderte Variante Pflege-Bahr bleibt in einem Aspekt dennoch interessant. Der Versicherungsnehmer kann bei einer ungeförderten Pflegezusatzversicherung aufgrund einer Vorerkrankung abgelehnt werden. Dies ist bei der staatlich geförderten Bahr-Variante nicht möglich.

Kosten & Leistungen Private Pflegeversicherung berechnen

Jetzt den kostenlosen Pflegeversicherung-Vergleichsservice nutzen:

Gruppe Spaziergang

  • Tarifberechung nach gewünschten Leistungen
  • Pflegestufen für Leistungsbeginn auswählen
  • Ausführlicher Tarif- & Leistungsvergleich
  • Kostenloses & unverbindliches Angebot
  • Auf Wunsch individuelle Beratung

Versicherungsdaten, Personendaten eingeben, fertig. Online-Tarifvergleich.

Jetzt vergleichen!


Top Schutzbrief 728x90


Beitrag anderen Menschen mitteilen

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.