Krankenkassenbeiträge können 2016 sprunghaft ansteigen

Gesetzliche Krankenversicherungen-


Die Beiträge für Krankenkassen könnten im Jahr 2016 für die meisten gesetzlich Krankenversicherten sprunghaft ansteigen. Höhere Gesundheitskosten und schrumpfende Rücklagen werden die gesetzlichen Versicherer noch viel deutlicher auf das Mittel von Zusatzbeiträgen zurückgreifen lassen.

Gesundheitssystem

Arbeitnehmer betrifft die Diskussionen um Zusatzbeiträge nicht. Sie zahlen keinen Cent mehr.

Steigende Gesundheitskosten werden Beiträge in Höhe treiben

Der finanzielle Puffer bei der gesetzlichen Krankenversicherung (GKV) wird wohl schneller dahin schmelzen als bisher angenommen. Dem einst prall gefüllten Gesundheitsfonds stehen die tief roten Zahlen der Krankenkassen gegenüber. Das im ersten Halbjahr 2014 eingefahrene Minus von 620 Millionen Euro wurde zum Jahresende auf gut 740 Millionen Euro ausgebaut. Ein Jahr zuvor erreichten die gesetzlichen Krankenversicherer noch ein dickes Plus von rund 1,5 Mrd. Euro.

Mit der Krankenkassenreform sank der allgemeine Beitragssatz Anfang 2015 ab. Gleichzeitig trat die Regelung der möglichen Zusatzbeiträge in Kraft, die auch von zahlreichen Krankenkassen im unterschiedlichen Umfang eingefordert werden.

Während sich die Arbeitnehmer gelassen zurücklehnen können, tragen künftig die Arbeitnehmer die von den Krankenkassen erhobenen Zusatzbeiträge vollständig. Hälftig geteilt wird lediglich der allgemeine Beitragssatz von derzeit 14,6 Prozent.

Schon beim Entwurf der Gesetzesvorlage gingen die Gesundheitsexperten davon aus, dass die Absenkung des Beitragssatzes um 0,9 Prozentpunkte lediglich eine vorübergehende Erleichterung für die Arbeitnehmer einbringen wird. Die bereits im Jahr 2015 erhobenen Zusatzbeiträge fallen noch relativ moderat aus. Doch ab 2016 könnten die ersten Krankenkassen mit verlangten zusätzlichen Beiträgen so richtig durchstarten, denn die Reformkosten und die steigenden Gesundheitskosten werden ihre tiefe Spuren hinterlassen. Die gesundheitspolitische Sprecherin der Grünen, Maria Klein-Schmeink, geht lt. Bild (Montag) von Beitragssatzsteigerungen von bis zu 50 Euro pro Monat aus.

Tipp! Einsparpotenziale bei Krankenkassen nutzen – Leistungsvergleich



Top Schutzbrief 728x90

Tarifometer24.com – Tarife – News – Meinungen
Wir benutzen Cookies für die Verbesserung der Nutzerfreundlichkeit. Durch Ihren Besuch stimmen Sie dem zu.