In 2018 Zahl der beim Ombudsmann eingegangenen Beschwerden gestiegen

PKV-Ombudsmann –


Die Zahl der beim Ombudsmann eingegangenen Beschwerden ist im Jahr 2018 wieder etwas angestiegen. Angesichts der bestehenden Verträge in der Krankenvoll-, Zusatz- und Pflegeversicherung fiel die Quote der Schlichtungsanträge mit 0,02 % sehr gering aus. Doch die „effektive Schlichtungsquote“ aller Anträge blieb bei weniger als 14 Prozent.

Positionen

Missverständnisse und Streitigkeiten zwischen Kunde & Versicherer landen beim Ombudsmann

Ombudsmann – Die außergerichtliche Schlichtungsstelle

Die Bundesbewohner hatten im Jahr 2018 rund 43 Millionen Verträge einer privaten Pflege-, Krankenvoll- und Krankenzusatzversicherung in ihren Schubladen. Es liegt auf der Hand, dass entsprechend viele Kunden bezüglich ihres bestehenden Versicherungsvertrags auch aktiven Kontakt mit der Versicherungsgesellschaft aufgrund von Leistungsabwicklung, Abrechnungen oder andere Vorgänge hatten. Nicht immer verläuft dies zur Zufriedenheit beider Seiten und sollte es zu „Reibereien“ kommen, steht dafür der Ombudsmann parat. Quasi der Mittelsmann für eine außergerichtliche Streitschlichtung.

Im Jahr 2018 stieg die Anzahl der beim Ombudsmann gelandeten Streitfälle gegenüber dem Vorjahr etwas an auf knapp 7.350 Schlichtungsanträge. Wäre nicht ein Gerichtsurteil bezüglich der Zulässigkeit von Beitragsanpassungen gefällt worden, läge die Zahl der Schlichtungsanträge deutlich unter dem Wert vom Vorjahr. Dieses Urteil brachte alleine in den letzten 10 Tagen des vergangenen Jahres rund 1.200 Anträge ein.

Dennoch bewege sich die Beschwerdequote auf einem sehr niedrigen Niveau. Bemessen an der Zahl der Verträge liegt die Quote bei weniger als 0,02 Prozent.


Anteile Beschwerden nach Versicherungssparten 2018

VersicherungAnzahl absolutAnzahl anteilig %
Krankenvollversicherung5.38583,5
Zusatzversicherung4607,1
Krankentagegeld2844,1
Pflegepflichtversicherung1692,6
Auslandsreise-Krankenversicherung621,0
Quelle: Ombudsmann

Nicht jeder Schlichtungsantrag führt auch zu einer Schlichtung. Von knapp 7.350 Anträgen im Jahr 2018 wurden 3.765 als zulässig deklariert. Davon wurden bei 999 (26,5 %) eine Schlichtung erzielt und bei 2.766 (73,5 %) der Fälle sei eine Schlichtung nicht möglich gewesen. Somit lag die „effektive Schlichtungsquote“ im Bezug aller eingereichten Anträge bei rund 13,6 Prozent.

Kosten & Leistungen Krankenzusatzversicherung berechnen

Jetzt den kostenlosen Vergleichsservice nutzen:

Krankenzusatzversicherung

  • Tarife der aktuellen Testsieger
  • Abrufbares Info-Blatt im .pdf-Format
  • Ausführlicher Leistungsvergleich
  • Kostenlose Tarifberechnung
  • Unverbindliche Angebotserstellung
  • Auf Wunsch individuelle Beratung

Versicherungsdaten, Personendaten eingeben, fertig. Online-Tarifvergleich.

Jetzt vergleichen!




Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.