Gothaer: 2013 Verbesserungen in Krankenversicherungen

Gothaer Krankenversicherungen-


Ab dem 01. Januar 2013 wird Gothaer Versicherungen Änderungen, bzw. Anpassungen zu den Versicherungsbedingungen in der Kranken-Sparte umsetzen. Die gleichzeitige Umstellung auf die Unisex-Tarife gilt als „Begleiterscheinung“, denn mehr Transparenz und deutliche Verbesserungen in den Krankenleistungen werden für Neu- und Bestandskunden gelten.

Verbesserungen von Bedingungen und Mehrleistungen

Gothaer
Leistungsverbesserungen
ab 2013

Im Zuge der Unisex-Umstellungen am 21. Dezember 2012 wird Gothaer Versicherungen diverser Veränderungen zu neuen und auch bestehenden Verträgen vornehmen. Dazu gehören u.a. Verbesserungen und mehr Transparenz zu den Bedingungen (AVB). Einige neue Details erhalten ab dem 01. Januar 2013 Gültigkeit.

Thema Nachversicherung für Kinder
Gothaer nimmt eine Vorverlegung des Erreichens der notwendigen Mindestversicherungszeit eines Elternteils vor, an dem die Nachversicherungsoption für Kinder zur Verfügung steht. Ab dem 01.01.13 gilt die Mindestversicherungszeit als erfüllt, wenn die 20. Schwangerschaftswoche noch nicht vollendet war. Sollte es zu einer Frühgeburt kommen, stünde ab 2013 bereits eine Nachversicherungsoption für das Kind zur Wahl.

Eine zusätzliche Erleichterung wird für die Tarife MAX und MediVita eingeführt. Versicherungsnehmer können eine günstigere Selbstbeteiligungsstufe als im eigenen Vertrag ohne Gesundheitsprüfung auswählen.

Zusatzbereich Krankenhausambulanz
In Krankenhausambulanzen und medizinischen Versorgungszentren können ambulante Behandlungsleistungen beansprucht werden, wenn auf Basis der Gebührenordnung für Ärzte eine Zulassung zur vertragsärztlichen Versorgung nachgewiesen und liquidiert ist.

Bei Rückfall in die GKV – Weiterversicherungsmöglichkeiten
Sollte die Versicherungspflicht in der gesetzlichen Krankenversicherung (GKV) eintreten, kann weiterhin ein Teil des bisherigen Versicherungsschutzes in Anspruch genommen werden, die andernfalls von der GKV nicht gedeckt werden würden, u.a. Chefarztbehandlungen und Einbettzimmer. Die entsprechende Zusatzversicherung kann bei der Gothaer ohne erneute Gesundheitsprüfung beansprucht werden.

Geringerer Aufwand bei gemischten Anstalten
Bisher waren für Erstattungen in sog. gemischten Anstalten (Krankenhäuser mit zusätzlichen Leistungen, z.B. Kuren) schriftliche Leistungszusagen notwendig. Mit der Anpassung der AVB ab 01. Januar 2013 sind die erstattungsfähigen Anschlussheilheilbehandlungen in einer Übersicht beschrieben. Eine vorherige Leistungszusage ist nicht mehr notwendig.

Verkürzung Wartezeit für volle Leistungen im Ausland
Um für den außereuropäischen Aufenthalt den vollen Versicherungsschutz für die ersten 6 Monate zu erhalten, war bisher eine Mindestversicherungsdauer von 12 Monaten erforderlich. Die Gothaer Versicherungen wird diese Mindestversicherungszeit zum Jahreswechsel vollständig abschaffen und den Auslandsschutz ab Versicherungsbeginn gewähren.

Leistungserweiterung Krankentransporte
Im Leistungsumfang wird ein Krankentransport im Notfallrettungsdienst mit geeigneten Transportmitteln enthalten sein. Falls es medizinisch erforderlich sein sollte, erstattet Gothaer zukünftig auch Krankentransporte im Notfallrettungsdienst u.a. per Flugzeug.



Die Gothaer Versicherungs-Angebote im Überblick

Haftpflichtversicherung Unfallversicherung Hausratversicherung
Autoversicherung Zahnzusatzversicherung Tierhalterhaftpflicht

Beitrag anderen Menschen mitteilen

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.