GKV-Test 2016 – Die Kassen mit Top Preis-Leistungsverhältnis

Krankenkassentest-


Der Preis ist noch längst nicht alles und bei einer Krankenkasse schon gar nicht, wie ein aktueller GKV-Test 2016 herausfand. Die Höhe der Zusatzbeiträge ist ein Eckpunkt für die Entscheidung einer Kasse, aber der Blick sollte auch auf die angebotenen Gesundheitsleistungen geworfen werden.

Gesundheitskarte

Der GKV-Test 2016 legte den Schwerpunkt in ein optimales Preis-Leistungsverhältnis

Krankenkassen neigen zu weiteren Kürzungen bei den Leistungen

Nur noch die wenigsten gesetzlich Krankenversicherten sind nach wie vor von einem Zusatzbeitrag verschont. Die überwiegende Mehrheit der Kassenmitglieder zahlt neben der Hälfte des allgemeinen Beitragssatzes eine zusätzlich Abgabe. Die Beitragsgestaltung der Kassen ist flexibel, annähernd ebenso dynamisch sind aber auch die Ausstattungen der Gesundheitsleistungen.

Kosteneinsparungen an den Gesundheitsleistungen

Die gesetzlichen Vorgaben lassen die Leistungen tendenziell abschmelzen, bei gleichzeitig steigender Beteiligung der Versicherten. Ein Grund mehr, um auf das gegenwärtige Preis-Leistungsverhältnis der vielen Krankenkassen zu blicken. Das Deutsche Finanz-Service Institut (DFSI) hat das kürzlich mit dem GKV-Test 2016 erledigt und die Krankenkassen mit dem aktuell besten Preis-Leistungsverhältnis präsentiert.

Der Jahreswechsel gilt als Stichtag für die Ausgestaltung der Zusatzbeiträge. Der Jahresanfang ist allerdings kein verbindlicher Termin, wie das Beispiel BKK Mobil Oil zeigt. Deren Mitglieder sind zum 01. April von einer Anhebung des Zusatzbeitrages um 0,3 Prozentpunkte konfrontiert worden. In diesem Fall greift das Sonderkündigungsrecht für einen schnelleren Wechsel der Kasse.

Die Bundesregierung begründete die Einführung des Zusatzbeitrages mit dem „verbesserten Wettbewerb“ und dies komme schließlich dem Kassenmitglied zugute. Die gesetzlichen Krankenversicherungen (GKV) seien dazu gezwungen, Kosten vor allem in der Verwaltung zu senken, um die Zusatzbeiträge möglichst gering zu halten. Der große Wurf verfehlte jedoch eine Punktlandung. Der Sparzwang der Krankenkassen ist durchaus gegeben, aber die Bürokratie genießt dann doch eine zu hohe Priorität. Einen weitaus größeren Spielraum für Einsparungen bieten da schon die Leistungspakete.

Beim Kassenwechsel das Preis-Leistungsverhältnis abgleichen

Der Preis ist bei einer Krankenkasse längst nicht alles. Das stellte auch DFSI nach der Untersuchung von 76 Krankenkassen fest. Bei den geprüften Kategorien Zusatzleistungen, Zahnzusatz, Rückerstattungen, Gesundheitsförderung, Naturheilverfahren und Bonusprogramme drifteten die Ergebnisse weit auseinander. Zu den Krankenkassen mit einem Top Preis-Leistungsverhältnis zählen:

Die Krankenkassen mit Top Preis-Leistungsverhältnis

  • IKK Brandenburg und Berlin (regionale Kassen)
  • AOK Plus (für Thüringen und Sachsen)
  • Techniker Krankenkasse (TK, überregional)
  • Hanseatische Krankenkasse (HEK, überregional)

Das untere Ende der Testergebnisse bildeten die Vereinigte BKK, Betriebskrankenkassen WMF und VIACTIV Krankenkasse.

Tipp! Jetzt Leistungen und Kosten Krankenkassen vergleichen.

Kosten & Leistungen Krankenkassen berechnen

Jetzt den kostenlosen GKV-Vergleichsservice nutzen:

Familie unter Schirm

  • Individuelles Leistungsmaximum
  • Heilmethoden Alternativmedizin
  • Bevorzugte Präventionsmaßnahmen
  • Einsparungen mit Direktversicherung
  • Vergleich gewünschter Leistungen

Versicherungsdaten, Personendaten eingeben, fertig. Online-Tarifvergleich.

Jetzt vergleichen!

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Wir benutzen Cookies für die Verbesserung der Nutzerfreundlichkeit. Durch Ihren Besuch stimmen Sie dem zu.