Vodafone blickt 2018 mit Zufriedenheit aufs Geschäftsjahr

Kommunikationsmarkt-


Vodafone Deutschland blickt mit Zufriedenheit ins kommende Geschäftsjahr. Trotz Abnahme bei der Anzahl der Mobilfunk-Kunden konnte das Telekommunikationsunternehmen Umsatzzuwächse verbuchen.

Rund 250.000 mehr Vertragskunden

Sim-Karten
46,5 Vodafone SIM-Karten am Netz

Der Festnetz- und Mobilfunkanbieter Vodafone Deutschland zeigt sich über die Geschäftszahlen zum Start in das neue Geschäftsjahr zufrieden. Demnach stieg der Umsatz im gesamten Servicebereich um 2,4 Prozent und in der Sparte Mobilfunk um 1,7 Prozent bzw. 1,5 Milliarden Euro. Die Anzahl der Mobilfunk-Kunden ging jedoch um 3,1 Prozent auf rund 28,9 Millionen Kunden zurück. Nach einem Zuwachs um über 250.000 neuen Vertragskunden zählt Vodafone nun rund 46,5 Millionen SIM-Karten aus dem eigenen Hause.

Im Bereich des Festnetzgeschäfts lag der Service Umsatz um 3,4 Prozent höher als im vergangenen Geschäftsjahresabschluss.

„Wir starten ins neue Geschäftsjahr mit Wachstum in allen Bereichen. Im Mobilfunk zeigen wir im Umsatz das beste Quartal seit über 5 Jahren, mit einer viertel Million neuer Vertragskunden. Sie honorieren, dass wir unser Netz immer besser und größer machen. Auch das Festnetzgeschäft wächst weiterhin stark; vor allem, weil Kunden immer höhere Geschwindigkeiten nachfragen“, so Hannes Ametsreiter, CEO Vodafone Deutschland.


Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Wir benutzen Cookies für die Verbesserung der Nutzerfreundlichkeit. Durch Ihren Besuch stimmen Sie dem zu.