Dienstag, den 20. November 2018

Mobile Internet mit LTE 4G – Highspeed-Nachfolger von 3G

LTE-Technologie

LTE 4G für mobiles Internet ist am Kommen – Versorgung „auf dem Lande“

LTE 4G heißt die neue Technologie für mobile Internet und stellt für die Internetversorgung ohne DSL quasi einen „Quantensprung“ dar.

LTE 4G ist die nächste Generation zur 3G Technologie, die den bekannten UMTS-Internet entspricht (USB-Stick für Notebooks und Smartphone-Tarife). Mit bis zu (theoretisch) 100 Mbit/s Datenrate im Downstream ist LTE 4G schon weitaus mehr als nur „Internet To Go“, sondern stellt eine echte Alternative zum herkömmlichen Datenanschluss per Festleitung und DSL dar.

LTE (Long Term Evolution) benötigt im Prinzip lediglich ein LTE-Modem das als Basisstation zuhause aufgestellt wird. In etwa genauso groß wie ein herkömmliches DSL-Modem, nimmt es nicht viel Platz weg und kann je nach Gefallen auch auf dem Schreibtisch aufgestellt werden.

Welche Vorteile bringt die neue LTE 4G Technologie?

Bisher unversorgte Haushalte vor allem im ländlichen Gebieten können mit LTE per Funk mit schnellem Internet versorgt werden. Für den Internetanschluss per LTE werden keine neuen Kabel verlegt.

Der Anschluss, bzw. die Installation ist genauso einfach wie der bisherige DSL -Festanschluss, quasi identisch nach dem DSL-Splitter.

Das Empfangs- und Sendegerät ersetzt das DSL-Modem und erfüllt die Verbindung zwischen der LTE-Funkstrecke und dem heimischen Netzwerk. LTE ist bei entsprechender Netzabdeckung zu jeder Zeit mit bis zu 100 MBit/s verfügbar.

Neben Hochgeschwindigkeits-Internet kann LTE auch die herkömmliche Telefonie über die Festnetzleitung vollständig ersetzen.

Unterversorgte Regionen mit hoher Priorität

Haushalte ohne DSL-Anschluss können jetzt schnelles Internet erhalten
Auch wenn das neue LTE-Internet nicht gerade die „Neuerfindung des Rades“ ist, da andere Länder schon vor Jahren mehr Flexibilität und vor allem höhere Geschwindigkeit des Ausbaus für mobiles Internet zeigten, dürfte jedoch für sehr viele Haushalte das LTE Internet pure Freude auslösen.

In vielen Dörfern und Gemeinden bildeten sich schon vor Jahren Bürgerinitiativen die für den Ausbau des DSL-Netzes plädierten. Gegenüber standen aber teilweise immens hohe Kosten, die die erforderlichen Maßnahmen mit sich gebracht hätten.

Besonders (ur-)alte Leitungsnetze, die gerade mal ISDN-Bandbreiten schafften, dann viel zu lange Leitungsstrecken mit überhaus hohen Dämpfungswerten, alles Werte und Hindernisse, die einen funktionierenden DSL-Anschluss schlicht nicht ermöglichten.

Leitungsaustausch, Einrichtung von „Zwischen-Vermittlungsstellen“, Netzerweiterungen, etc. Ein Dorf mit z.B. 40 Haushalten war schlicht zu klein, um die zu erwartenden Kosten wieder decken zu können.

Alternativen zum DSL-Anschluss waren bisher langsam und/oder teuer

Für diese Haushalte blieb dann nichts anderes übrig, als auf das mobile Internet umzusteigen, das mit Glück gut zu empfangen gewesen ist. Andere Alternativen sind zum Empfangseinrichtungen für Internet per Satellit.

Diese weisen zwar eine hohe Übertragungsrate auf, jedoch kann die ggf. schon installierte ASTRA-Empfangsanlage nicht verwendet werden.

Die Ausrichtung musste auf einen anderen Satelliten erfolgen, im besten Falle mit einer sog. Multifeed-Anlage, wenn nicht eher eine zweite „Schüssel auf dem Dach“ erforderlich ist.

Für einigermaßen erschwingliche Kosten erfolgt der sog. Downstream über Satelitten-Weg, der Upstream jedoch über die Telefonleitung.

Je nach Anbieter sind die Kosten in den Grundgebühren mit abgedeckt, bzw. werden separat aufaddiert. Der gleichzeitige Upstream über den Satelliten ist technisch durchaus machbar, verlegt allerdings die Kosten außerhalb des „vernünftigen“ Preis-Leistungs-Verhältnisses für einen Durchschnitt-Haushaltes.

„Puristen“ unter den Landbewohnern sind beim Internet per Call über ISDN oder gar der analogen Leitung (wohl oder übel) geblieben.

Ausbau LTE Netze wird vorangetrieben – Umland bevorzugt

Die Initiative zum Start und Ausbau des LTE-Netzes ging von der Bundesregierung in Zusammenarbeit mit der Bundesnetzagentur (BNetzA) aus. Städte und Ballungsgebiete sind ausreichend mit schnellem und günstigen Internet versorgt.

Deshalb gilt für das neue LTE 4G Netz die bevorzugte Versorgung der ländlichen Gebiete. Was sich auf den ersten Blick nach „weiter Zukunftsmusik“ anhört, ist allerdings schon Gegenwart. Die grundlegenden Voraussetzungen für das LTE Funknetz sind schon vorhanden.

Angefangen vom einfachen Sendemast, über die nötigen Stromversorgungen bis zu den „Funk- und Schalteinheiten“ ist alles schon vorhanden. Der LTE-Ausbau erfordert im Grunde lediglich die Erweiterung der schon vorhandenen Technologie.

Mobilfunkanbieter stellen inzwischen schon LTE-Tarife bereit

Einer der ersten Anbieter der neuen LTE 4G Internet Übertragung sind u.a. Vodafone LTE und der „alternative Telefonanbieter“ telefonanschluss.mobi. Der bisherige Schwerpunkt von telefonanschluss.mobi lag in der Versorgung von Haushalten mit Festnetz-Telefonie über das vorhandene GSM-Netz.

Das neue LTE 4G wird aller Voraussicht nach schnelle Zuwachsraten verzeichnen und telefonanschluss.mobi ist von Anfang an dabei.

Anbieter LTE-Anschlüsse – Drahtloses Internet – Hier informieren



GD Star Rating
loading...

Stichwörter: , , ,

Relevante Berichte zum Thema


Tele2 baut Mobilfunk-Tarife um – Allnet Flat Pakete noch einfacher

Tele2 baut Mobilfunk-Tarife um – Allnet Flat Pakete noch einfacher

Tele2 Mobilfunk – Tele2 baute die Tarifstruktur für Mobilfunk kräftig um. Die Allnet Flat Pakete sind nun noch einfacher gestaltet und stellen Viel-Telefonierern und Dauer-Surfern ohne Kombinationen... 

congstar Smartphone Angebote November 2014: Ab sofort auch iPhone 6

congstar Smartphone Angebote November 2014: Ab sofort auch iPhone 6

congstar Allnet Specials – congstar rüstet im November 2014 die Bundle-Angebote Smartphones plus Allnet Tarife auf und um. Zu den aktuellen 6 Top-Kombinationen ist ab sofort auch das iPhone... 

congstar Spezial September 2014: Allnet Flat S, M und L plus Top Smartphones

congstar Spezial September 2014: Allnet Flat S, M und L plus Top Smartphones

congstar Allnet Specials – Der Mobilfunkanbieter congstar verbindet im September 2014 seine Allnet Flat S, M und L mit fünf verschiedenen Smartphones zu einem besonders günstigen Aktionspreis. congstar... 


Weitere Artikel aus dem gleichen Themenbereich


Test Internetprovider 2018 – Die besten Tarife und Serviceangebote

Test Internetprovider 2018 – Die besten Tarife und Serviceangebote

Test Internetanbieter – Ein aktueller Test Internetprovider 2018 fand die derzeit besten Tarife für DSL und Telefonie heraus. Zusätzlich untersuchte DISQ die Servicequalität am Kunden und präsentierte... 

Filehosting: Rund 17,6 Mio. nutzen Cloud-Dienste

Filehosting: Rund 17,6 Mio. nutzen Cloud-Dienste

Filehosting – Mehr als ein Viertel der Internetnutzer im Alter ab 10 Jahren nutzt das Abspeichern von Daten im Internet über sog. Cloud-Dienste. Junge Leute nutzen Cloud-Dienste am häufigsten Clouds... 

Ausbau Breitbandanschluss via Glasfaser sehr zögerlich

Ausbau Breitbandanschluss via Glasfaser sehr zögerlich

Internet – Der bundesweite Ausbau der Breitbandanschlüsse via Glasfaser für die Haushalte geht nur äußerst schleppend und halbherzig voran. Der mit Abstand größte Teil der verwendeten Gelder... 

Ihre Meinung zählt! - Ein paar Zeilen sind uns viel wert.

Wenn Sie zum Thema gerne etwas ergänzen wollen, inhaltliche Fehler entdecken oder völlig anderer Meinung sind: Kurze Sätze sind ebenso willkommen wie "halbe Romane".
Bitte die Netiquette beachten (Regeln)

Hiermit akzeptiere ich die Datenschutzbedingungen

Wir benutzen Cookies für die Verbesserung der Nutzerfreundlichkeit. Durch Ihren Besuch stimmen Sie dem zu.