Internet- und DSL-Anbieter müssen Kunden besser aufklären

Internetanbieter-


Die Anbieter von Internet- und DSL-Anschlüssen müssen ihren Kunden künftig mehr Transparenz bieten. Dazu zählen Aufklärung über die Vertragsleistungen, den anstehenden Laufzeiten und Kündigungsfristen.

Internet-Kunden sollen besser aufgeklärt werden

Internet
Mehr Transparenz von Internetanbietern

Mehr Transparenz von den Internetanbieter für die Kunden, so die Forderung der Bundesnetzagentur. Das Bundeskabinett unterstützt die Initiative und segnete am Mittwoch den Vorstoß für mehr Durchblick im Telekommunikationsbereich ab.

Künftig müssen Anbieter von Telefon- und Internetdienstleistungen ihre Kunden vor dem Abschluss eines Vertrages in einem übersichtlichen Info-Blatt über die wesentlichen Vertragsinhalte aufklären. In der monatlichen Rechnung müssen Angaben über das aktuell gültige Ende der Mindestvertragslaufzeit und die Kündigungsfrist enthalten sein. Zusätzlich erhalten die Kunden einen Rechtsanspruch auf Informationen zur konkreten Übertragungsrate.

Die Kunden sollen sich ohne Aufwand über die im Vertrag definierte Übertragungsrate informieren können. Damit soll die Gegenüberstellung von „versprochenen Leistungen“ und tatsächlich eingehaltenen Leistungen erleichtert werden. Die Anbieter von Internet- bzw. DSL-Anschlüssen müssen ihre Kunden künftig auf die Möglichkeit der Bandbreitenüberprüfung wie das Angebot der Bundesnetzagentur hinweisen (www.breitbandmessung.de).

Schnell-Vergleich DSL - Telefon - Internet

Einfach die Vorwahlnummer eingeben und für Ihren Wohnort die DSL-Tarife anzeigen.

Vorwahlnummer für DSL-Anschluss:




  DSL 468x60 Fullbanner


Tarifometer24.com – Tarife – News – Meinungen

Beitrag anderen Menschen mitteilen

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.