Montag, den 18. Juni 2018

Digitale Zeitalter erfordere die Einführung einer Daten-Steuer

IT-Unternehmen


Der Wandel ins digitale Zeitalter erfordere Anpassungen beim praktizierten Steuersystem. Bundeskanzlerin Angela Merkel fordert im Rahmen einer Reform die Einführung einer Daten-Steuer.

Gerechtigkeitsproblem müsse mit Daten-Steuer begegnet werden

DSL-Wechsel

Daten sollten künftig besteuert werden

Bundeskanzlerin Angela Merkel (CDU) will den Internet-Unternehmen eine Abgabe für gesammelte Daten auferlegen. Im Rahmen einer umfassenden Steuerreform soll auch eine Art Daten-Steuer eingeführt werden, wie Zeit Online berichtete. „Die Bepreisung von Daten, besonders die der Konsumenten, ist aus meiner Sicht das zentrale Gerechtigkeitsproblem der Zukunft“, so Merkel am Montag auf der Global Solutions Summit in Berlin. Sie forderte die Wissenschaftler dazu auf, ein entsprechendes Konzept zu erarbeiten, wie die Daten-Steuer umgesetzt werden könne.

Die Kanzlerin nahm vor allem die Internet-Riesen Facebook und Google ins Visier. Bei den als Beispiel genannten Unternehmen eröffnete sich die Frage, wie diese im Ausland operierenden Konzerne besteuert werden könnten. Ansätze wären u.a. die Abgabe angelehnt an den Umsätzen oder die Körperschaftssteuer.

Daten seien der Rohstoff der Zukunft und man werde eine ungerechte Welt erleben, wenn die Menschen Daten zum Nulltarif liefern und die Unternehmen damit Geld verdienen. Ein Steuersystem im Zeitalter der digitalen Welt sei eines der „wichtigsten Dinge“, so Merkel.


Die Einführung einer Daten-Steuer würde die IT-Konzerne wie Google und Facebook nur dann treffen, wenn alle EU-Staaten zustimmten. Googles Firmensitz in der EU befindet sich in Irland. Treffen würde eine Daten-Steuer auf jeden Fall die kleinen bis mittleren Unternehmen im Bundesgebiet. Die Frage einer fälligen Daten-Steuer würde jedoch auch beim Prinip des „Datenabgleichs“ zwischen den Gemeinden und des Rundfunkbeitrages sowie beim Datenstamm des privaten Unternehmens Schufa aufkommen.




  Relevante Berichte zum Thema - Das könnte Sie interessieren

Junge Menschen nutzen Internet fast 7 Std. täglich
Junge Menschen nutzen Internet fast 7 Std. täglich

Internet – Junge Menschen sind im Schnitt fast 7 Stunden täglich im Internet unterwegs und in den meisten Fällen verrichtet dafür das Smartphone seine Dienste. „Top-Nutzer“:... 

CIA unterhält in Frankfurt Hacker-Zentrale
CIA unterhält in Frankfurt Hacker-Zentrale

Internet – Hacker – Der US-Geheimndienst CIA unterhält lt. den neuesten Informationen von Wikileaks ein europäisches Zentrum für international durchgeführte Cyber-Angriffe.... 

Einsatz „Social Bots“ soll bestraft werden
Einsatz „Social Bots“ soll bestraft werden

Soziale Netzwerke – Der Einsatz von „Social Bots“ zur Verbreitung von Nachrichten sollen ein Fall für die Justiz werden. Die Justizminister dreier Länder wollen... 

Datenschutz: Jüngere Generation sorgloser als Senioren
Datenschutz: Jüngere Generation sorgloser als Senioren

Datenschutz – Die jüngere Generation mag im Umgang mit Computer, Smartphones und Internet gegenüber den Senioren die Nase vorne haben. Allerdings sieht es beim Aspekt der... 


  Weitere Artikel aus dem gleichen Themenbereich

Ausbau Breitbandanschluss via Glasfaser sehr zögerlich
Ausbau Breitbandanschluss via Glasfaser sehr zögerlich

Internet – Der bundesweite Ausbau der Breitbandanschlüsse via Glasfaser für die Haushalte geht nur äußerst schleppend und halbherzig voran. Der mit Abstand größte Teil... 

BND soll erweiterte Befugnisse für aktive Cyberabwehr erhalten
BND soll erweiterte Befugnisse für aktive Cyberabwehr erhalten

Cyberattacken – „Angriff ist die beste Verteidigung“. Die Bundesregierung plant eine Gesetzgebung für die Erweiterung der Befugnisse des BND für die Abwehr von... 

Störerhaftung für WLAN-Betreiber ist abgeschafft
Störerhaftung für WLAN-Betreiber ist abgeschafft

Freies Internetzugang – Die Bundesregierung beschloss die Abschaffung der „Störerhaftung“ für WLAN-Betreiber. Betreiber von Wifi-Hotspots können ihre Zugänge... 

Bundeskartellamt soll Wettbewerb im Internet überwachen
Bundeskartellamt soll Wettbewerb im Internet überwachen

Wettbewerb – Über das Internet in der Bundesrepublik soll künftig eine eigens eingerichtete Abteilung des Bundeskartellamts wachen. Im Vordergrund der Überwachungen stehen... 

Wir benutzen Cookies für die Verbesserung der Nutzerfreundlichkeit. Durch Ihren Besuch stimmen Sie dem zu.