EU: Roaminggebühren entfallen 2017 nun doch komplett

Roamingkosten-


Die Roaminggebühren sollen nach dem neuesten Entwurf der EU-Kommission ab Mitte 2017 nun doch vollständig entfallen. Allerdings behalten die Mobilfunkunternehmen Handlungsspielraum, wenn Nutzer die SIM-Karten ausländischer Anbieter dauerhaft im Heimatland einsetzen.

Die 90-Tages-Variante für Roaminggebühren entfällt

Mobilität
Neuerster Entwurf sieht keine Roaminggebühren vor

Nach einem kräftigen Hin und Her legte die EU-Kommission einen neuen Entwurf zur Neuregelung der Roaminggebühren vor. Die zusätzlichen Kosten für Telefonate und Datennutzung im Ausland soll nun ab Mitte 2017 entfallen. Die letzte Variante, in der lediglich 90 Tage pro Jahr keine Roamingkosten anfallen sollten, ist ad acta gelegt worden.

Künftig werde es nach der aktuellen Vorlage keine Roaminggebühren für die Handynutzung im EU-Ausland mehr geben. Dennoch ist der EU-Kommission die Möglichkeit der Handynutzer, eine SIM-Karte im Ausland zu besorgen, um mit einem günstigeren Tarif in der Heimat zu telefonieren, ein Dorn im Auge. Den Mobilfunkanbietern solle daher die Möglichkeit gegeben werden, bei „Verdacht auf Missbrauch“ den Kunden zu verwarnen und letztendlich dann doch Roaminggebühren zu verlangen.

Mit dieser Regelung wolle die EU-Kommission die Telekommunikationsunternehmen in Ländern mit günstigeren Mobilfunktarifen schützen. Die Mobilfunkpreise innerhalb der EU weichen stark voneinander ab. So könnten Nutzer eine SIM-Karte in einem besonders günstigen EU-Mitgliedsland erwerben und damit in ihrer Heimat mit „Hochpreis-Tarifen“ äußerst günstig telefonieren und Datenverkehr nutzen. Für das Mobilfunkunternehmen im „Billigland“ wäre das eine nicht tragbare Mehrbelastung. Die EU-Kommission fürchtet eine Pleitewelle.

Die Befreiung von Roaminggebühren soll nach wie vor für Reisende gelten. Die EU-Kommission plant deshalb, den Mobilfunkunternehmen die entsprechende Handlungsfreiheit zu lassen, wenn Nutzer ihre Auslands-SIM-Karte dauerhaft in ihrem Heimatland nutzen.



Schreibe einen Kommentar

Wir benutzen Cookies für die Verbesserung der Nutzerfreundlichkeit. Durch Ihren Besuch stimmen Sie dem zu.