Corona-Lockdown brachte Senioren näher an Digitalisierung

Lockdown-Folgen –


Senioren sind der Digitalisierung aufgrund der Lockdown-bedingten Einschränkungen allgemein positiver eingestellt. Eine Umfrage ergab, dass der Zuspruch für digitalisierte Technologie in der Altersgruppe von 65+ angestiegen ist.

Digitale Welt

Berührungsängste und Unsicherheiten gegenüber Digialisierung haben abgenommen

Die Mehrheit der Senioren zeigte sich positiv überrascht

Einst zaghaft an die digitalisierte Umgebung herantastende ältere Menschen seien demgegenüber nun offener eingestellt. Das im Alltag geschaffene Corona-Umfeld habe bei den Bundesbewohnern im Alter von 65+ im Bezug zur Digitalisierung einen Wandel bewirkt. Gemäß einer vom Digitalverband Bitkom durchgeführten Umfrage gaben 40 Prozent der Befragten in dieser Altersgruppe an, dass sie der Digitalisierung nun positiver eingestellt seien. Allerdings steht dieser Gruppe knapp ein Viertel (23 %) der Befragten gegenüber, welche nun größere Vorbehalte zeigten. Rund ein Drittel (34 %) gaben an, dass die mit Corona begründeten Lockdown-Verordnungen und deren Folgen die Einstellung zur Digitalisierung unverändert ließen. Bitkom-Hauptgeschäftsführer Dr. Bernhard Rohleder ist davon überzeugt, dass vor allem für ältere Menschen das Internet ein großer Nutzen sein könne. Dies gelte insbesondere für ältere Menschen und anderweitig durch Covid-19 gefährdete Menschen ganz besonders, da anhand der digitalen Technologie die Verbindung zu Familien und Freunden aufrecht erhalten bleiben könne.

Lediglich 6 Prozent der Befragten zeigten sich über die Möglichkeiten des Internets während der Lockdown-Krise enttäuscht. Die große Mehrheit (92 %) der Internetnutzer im Alter von 65+ zeigte sich positiv überrascht. Mehr als die Hälfte (58 %) sah in den Möglichkeiten des Internets eine Hilfe, die Lockdown-Krise besser zu bewältigen. Zu den genutzten digitalen Funktionen zählten insbesondere Messenger-Dienste, E-Mail und Video-Telefonie. Die Einschränkungen im Alltagsleben führten auch zur Bereitschaft, sich weitere digitale Gerätschaften anzuschaffen. Rund jeder achte im Alter über 65 Jahre schaffte sich während der verhängten Einschränkungen ein digitales Gerät an, wie z.B. ein Tablet, eine Webcam oder ein Notebook.

Kosten & Leistungen Girokonto vergleichen

Jetzt kostenlosen Girokontorechner nutzen:

Girokontoausstattung

  • Kontogebühren auf einen Blick
  • Karten-Ausstattung vergleichen
  • Dispo-Zinsen gegenüberstellen
  • Guthabenzinsen vergleichen
  • Zusatzleistungen abfragen
  • Teils Online-Eröffnung möglich

Guthaben, Einkommen angeben, fertig. Online-Girokontovergleich.

Jetzt vergleichen!

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Wir benutzen Cookies für die Verbesserung der Nutzerfreundlichkeit. Durch Ihren Besuch stimmen Sie dem zu.