23 Mio. USD Entschädigung für Yahoo-Begleitung

Internet-Konzerne-


Das Verlassen ihres Chef-Sessels wird der Yahoo-Chefin Marissa Mayer mit motivierenden rund 23 Millionen US-Dollar sehr erleichtert. Die Begleitung der beständigen Abwärtstour des Unternehmens in den vergangenen 5 Jahren hat sich gelohnt.

4,3 Millionen USD pro Jahr für Misserfolge

US-Dollar
Aufwandsentschädigung für Begleitung

Mit der Übernahme von Yahoo durch das Telekommunikations-Unternehmen Verizon ist für die Yahoo-Chefin Marissa Mayer kein Platz mehr. Der Verlust ihres Arbeitsplatzes dürfte Mayer jedoch kaum dazu nötigen, hilfesuchend die Geschäftsräume von Arbeitsvermittlern aufzusuchen. Zusammen mit der Schachtel und den Inhalten ihres Schreibtisches erhält Mayer eine Abfindung in Höhe von drei Millionen US-Dollar in Cash und Anteilspapiere im Wert von fast 20 Millionen Dollar.

Den Abstieg von Yahoo konnte Mayer nicht verhindern. Vielmehr war sie ständige Begleiterin der unaufhörlichen Abfahrtstour des ehemals sehr erfolgreichen Internet-Riesens. Dennoch ist es dem Konzern allemal Wert, der ausscheidenden Chefin im Schnitt 4,3 Millionen US-Dollar pro begleitetes Jahr als Entschädigung auszuzahlen.

Anfang März zeigte sich Mayer noch sehr bescheiden, indem sie auf die angebotene Prämie von rund zwei Millionen Dollar pro Jahr und ein Aktienpaket im Umfang von ca. 12 Millionen Dollar nach dem Bekanntwerden der riesigen Datenpanne ausschlug. Hackern gelang bei Yahoo der Daten-Diebstahl von rund 1 Milliarde Nutzern. Die „logische Konsequenz“ daraus sind nun 23 Millionen US-Dollar „Entschädigung“.


Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Wir benutzen Cookies für die Verbesserung der Nutzerfreundlichkeit. Durch Ihren Besuch stimmen Sie dem zu.