Netiquette für Kommentare und Meinungen auf Tarifometer24.com

Diskussionsregeln –


Auf der Seite Tarifometer24.com kann zu den meisten Artikeln, Berichten und Beiträgen eine Meinung bzw. ein Kommentar abgegeben werden. Das gilt insbesondere für die gesondert vorbereiteten Seiten zu Erfahrungsberichten für Produkte und Unternehmen.

Regeln für Kommentare und Meinungen zu den Artikeln

Kommentare, Beiträge oder Meinungsäußerungen werden erst nach Überprüfung durch die Redaktion freigeschaltet. Die Verweigerung oder auch die nachträgliche Löschung von Beiträgen behalten wir uns vor, wenn ein Verstoß gegen die Regeln (Netiquette) festgestellt und / oder vorab darauf hingewiesen wurde. Veröffentlichte Namen Dritter sowie komplette Adressen und Telefonnummern werden gekürzt, bzw. unkenntlich gemacht.

  • Grundsätzlich sind Kommentare nicht zugelassen, die gegen geltendes Recht verstoßen. Gelöscht bzw. nicht zugelassen werden Kommentare, die andere wegen ihres Alters, wegen dem Geschlecht, ihrer Sprache, ihrer religiösen Zugehörigkeit, ihrer Abstammung oder ihren vertretenen Meinungen diskriminieren.
  • Rassistische oder sexistische Äußerungen werden nicht freigeschaltet bzw. kommentarlos gelöscht.
  • Bitte sachlich bleiben! Negative Erfahrungen über Produkte und / oder Anbieter führen nicht selten zu einem überhitzten Gemüt. Trotzdem müssen Meinungen bzw. Schilderung eines Sachverhaltes objektiv und vor allem wahrheitsgemäß kommentiert werden. Allgemeine (Vor-) Verurteilungen bringen weder dem Verfasser etwas ein, noch irgendwelche „Besserungen“, geschweige für andere Leser einen Nutzen.
  • Grundsätzlich werden Schmäh-Kommentare und allgemeine Diffamierungen bei Tarifometer24.com nicht online gestellt. Das gilt auch für Verleumdungen, Beleidigungen, üble Nachrede sowie Gewaltdarstellung und Volksverhetzung
  • Bei der Verwendung von Zitaten bitte eine eindeutige Kennzeichnung verwenden. (z.B. Zitat: “ Text „)
  • Kommentare die nur für Werbezwecke gedacht sind, werden nicht freigeschaltet (eingebaute Webverweise in unsachlichen Kommentar-Beiträgen).
  • Bei der Verwendung von Bildern muss der Verfasser über die Bildrechte verfügen. Falls nicht nachweisbar, werden die Bilder gelöscht.
  • Manche Verfasser mögen es aus Überzeugung tun, aber Beiträge ausschließlich in Groß- oder Kleinbuchstaben, sowie mit einem rigorosen Ignorieren jeglicher Satzzeichen, sind für die meist nur unter größter Anstrengung lesbar. Derart verfasste Beiträge werden nicht auf die Menschheit losgelassen. Rechtschreibfehler sind nur menschlich und werden natürlich toleriert.