netbank Homebanking: chipTAN-Verfahren ab sofort nutzbar

netbank Homebanking-


Mehr Sicherheit beim Umgang mit den Privatfinanzen über das moderne chipTAN-Verfahren bietet ab sofort auch die netbank an. Aufgrund der temporär erzeugten und individuell zugewiesenen TAN pro Auftrag sind in weiten Bereichen den Betrugsversuchen weitere Riegel vorgeschoben worden.

Mehr Sicherheit durch einfache Mittel

netbank
Mehr Sicherheit durch
chipTAN-Verfahren

Die netbank AG stellt für noch mehr Sicherheit im Onlinebanking das moderne chipTAN-Verfahren an. Zusätzlich zum bereits seit Jahren nutzbaren mobileTAN können die Kunden der netbank für ihre Transaktionsaufträge eine jeweils neu erzeugte TAN per „Barcode“ vom PC-Monitor abgreifen.

Eine jeweils dynamisch erzeugte TAN-Nummer schlägt die herkömmliche Methode einer TAN-Liste im Punkt der Sicherheit um Längen. Der Schutz vor Betrugsversuchen, z.B. durch Pishing wird dadurch deutlich erhöht.

Die netbank verlangt keine Gebühren für die Verwendung des chipTAN-Verfahrens.
Letztendlich benötigen die Kunden einen sog. TAN-Generator, der wie ein kleiner „Taschenrechner“ (Kartenlesegerät) aussieht und das Abgreifen der temporär gültigen TAN-Nummer vom Computer-Monitor übernimmt. Wer bereits ein solches Gerät für eine andere Bank besitzt, könnte den TAN-Generator unter Umständen auch für das netbank Homebanking verwenden. Die meisten dieser kleinen Geräte sind multibankenfähig.

Die chipTAN einfach vom Monitor „holen“
Für eine Transaktion, oder einen anderen Auftrag, wie Daueraufträge einrichten, Adressen ändern, etc., wurde bisher von einer vorhandenen TAN-Liste eine Nummer verwendet, die für den jeweiligen Auftrag nur einmal Gültigkeit besaß.

Das TAN-Prinzip wird beibehalten, lediglich die Herkunft, bzw. Erzeugung der aktuell gültigen Nummer verläuft per TAN-Generator und der girocard. Nachdem im Homebanking-Kundenbereich alle notwendigen Angaben für den gewünschten Auftrag fertiggestellt worden sind, wird im nächsten Schritt im Monitorfenster ein „flackender“ Bar-Code eingeblendet. Das „Startsignal“, um die girocard in das Kartenlesegerät (TAN-Generator) einzuschieben und an den Markierungsstellen des Barcodes im Bildschirm aufzulegen.

Mit diesem Schritt überträgt die Bank die aktuell gültige TAN-Nummer und das Lesegerät bringt diese zur Anzeige. Letztendlich braucht die TAN nur noch per Eintippen ins Online-Formular übernommen zu werden. Der Auftrag kann abgeschlossen werden.

Die netbank bietet die Chipkartenleser, bzw. TAN-Generatoren nicht zum Verkauf an, gibt jedoch Hinweise zum Bezug der einfachen Geräte.

Übrigens:
Im Homebanking-Programm StarMoney ist das chipTAN-Verfahren standardmäßig enthalten.

Girokonto der netbankgiroLoyal Girokonto



Die netbank Finanzprodukte: Geld, Sparen und Ratenkredite

Ratenkredit Ratenkredit Freiberufler Girokonto & Tagesgeld
Festgeldkonto Depot

Schreibe einen Kommentar

Wir benutzen Cookies für die Verbesserung der Nutzerfreundlichkeit. Durch Ihren Besuch stimmen Sie dem zu.