Donnerstag, den 20. September 2018

Girokonto: „Kostenloskultur“ der Banken hat ein Ende

Kontogebühren


Die Gebühren für die Dienstleistungen der Banken werden voraussichtlich weiter ansteigen. Mit dem Anhalten der niedrigen Zinsen endet bei den Geldhäusern auch die „Kostenloskultur“.

Institute werden „aufwandsgerechte“ Preise verlangen

Umsatzsteuer

Für Bankkunden wird es künftig richtig teuer

Die Bank- und Sparkassenkunden können sich auf noch höhere Gebühren für das Girokonto und weitere Finanzprodukte einstellen. Die Finanzaufsicht Bafin kündigte das ein „Ende der Kostenloskultur“ an, so ein von Neue Osnabrücker Zeitung (NOZ) veröffentlichter DPA-Bericht. Bisher kostenlose Bankdienstleistungen werden mit Gebühren behaftet und schon bestehende Entgelte werden angehoben.

„Wer Kunde einer gesunden Bank oder Sparkasse sein will, muss akzeptieren, dass das Institut aufwandsgerechte Preise verlangt und neue Ertragsquellen erschließt, wenn alte versiegen“, so Bafin-Chef Felix Hufeld.

Die Gewohnheit der Öffentlichkeit an Dienstleistungen zum Nulltarif sei verständlich, aber auch kurzsichtig. Die Banken und Sparkassen werden mit dem Anhalten der Niedrigzinsen noch mehr belastet und die Zinsüberschüsse schmelzen in den folgenden Jahren deutlich ab. Der Druck auf die Geldhäuser könnte mit einem Abflauen der Konjunktur noch weiter ansteigen.

Die Europäische Zentralbank (EZB) betonte mehrmals, an der Politik der niedrigen Zinsen festhalten zu wollen. Die Inflation in der Eurozone und in der Bundesrepublik sind seit Jahresanfang bereits deutlich über dem Niveau der vergangenen Jahre. Dennoch pumpt die EZB weiterhin 60 Milliarden Euro pro Monat mit Anleihekäufe in die Märkte. Der Leitzins (Refinanzierungszins) bleibt vorerst auf Null. Das überschüssige bei der EZB geparkte Kapital der Finanzinstitute wird mit einem Strafzins von 0,4 Prozent behaftet.

Das Ende der Finanzierungskette bilden stets die Konsumenten. Steigende Kosten zulasten der produktiven Arbeitnehmer in der „realen Wirtschaft“ für die Befriedigung des Gewohnheitsrecht für satte Gewinne der Banken sind die logische Konsequenz.

Der Ausstieg aus dem Girokonto gestaltet sich allerdings als äußerst schwierig. „Fast nichts mehr“ geht ohne ein Girokonto. Für die Konsumenten bleibt lediglich der Vergleich, welche Bank die Kosten möglichst niedrig oder sogar noch auf Null hält.

DKB-Cash - Das kostenlose Girokonto vom Testsieger

Bild: CC0 1.0 Universell

  Relevante Berichte zum Thema - Das könnte Sie interessieren

Commerzbank verläßt Dax – Konsequente Fortsetzung
Commerzbank verläßt Dax – Konsequente Fortsetzung

Finanzmarkt – Die Commerzbank wird ihren Platz im Leitindex Dax räumen. Eigentlich eine Fortsetzung des vor rund 10 Jahren losgetretenen Niedergangs, dessen „Engagements“... 

Postbank: Nur wenige Girokonto-Kunden zogen ab
Postbank: Nur wenige Girokonto-Kunden zogen ab

Kontokosten – Die Folgen der von der Postbank eingeführten Girokonto-Gebühren hielten sich in Grenzen. Die Bank zieht sogar eine postivie Bilanz. Rund 4,5 Prozent der... 

Banken Einlagensicherung wird gelockert
Banken  Einlagensicherung wird gelockert

Bankenkrise – Der Bankenverband beschloss eine Lockerung der Einlagensicherung im Konkursfall. Der Schutz soll künftig nur noch für private Kunden gelten. Institutionelle... 

Niedrigzinsen: Deutsche Banken stärker unter Druck
Niedrigzinsen: Deutsche Banken stärker unter Druck

Niedrigzinsen – Die deutschen Banken geraten aufgrund der niedrigen Zinsen immer stärker unter Druck. Die Hohen Kosten im Bezug auf die Erträge verschärfen die aufgrund... 


  Weitere Artikel aus dem gleichen Themenbereich

September 2018 bis 200€ Prämie für 1822direkt-Girokonto
September 2018 bis 200€ Prämie für 1822direkt-Girokonto

1822direkt Girokonto Vorteile – Ende August 2018 startet 1822direkt für das Girokonto die Neukundenaktion mit bis zu 200,- Euro Gesamtprämie. Das Angebot für GiroSkyline... 

Zahl der verfügbaren Bankautomaten schrumpft
Zahl der verfügbaren Bankautomaten schrumpft

Bargeldabschaffung – Die Zahl der im Bundesgebiet aufgestellten Bargeldautomaten ist geschrumpft. Offenbar soll die Bargeldabhebung unbequem und verteuert werden, als Maßnahme... 

100 Euro Prämie für 1822MOBILE-Girokonto im April 2018
100 Euro Prämie für 1822MOBILE-Girokonto im April 2018

1822direkt Girokonto Vorteile – Für Neukunden zum 1822direkt Girokonto 1822MOBILE wartet im gesamten April 2018 eine Prämie in Höhe von 100 Euro. 100 Euro Eröffnungsprämie... 

Neu von 1822direkt: Girokonto „mobile only“
Neu von 1822direkt: Girokonto „mobile only“

Onlinebanking – 1822direkt startet mit 1822MOBILE-App ein neues Kapitel des mobilen Bankings speziell für die „Generation Y“. Schnelles und sicheres Onlinebanking... 

Ihre Meinung zählt! - Ein paar Zeilen von Ihnen sind uns sehr viel wert.

Wenn Sie zum Thema gerne etwas ergänzen wollen, inhaltliche Fehler entdecken oder völlig anderer Meinung sind: Kurze Sätze sind ebenso willkommen wie "halbe Romane".
Bitte die Netiquette beachten (Regeln)

Hiermit akzeptiere ich die Datenschutzbedingungen

Wir benutzen Cookies für die Verbesserung der Nutzerfreundlichkeit. Durch Ihren Besuch stimmen Sie dem zu.