Zahl Einkommensmillionäre steigt weiter an

Steuer-


Die Anzahl der Personen mit mindestens 1 Millionen lohn- und einkommensteurpflichtigen Einkommen ist im Jahr 2014 weiter angestiegen. Im Schnitt lag das Einkommen dieser Einkommensgruppe bei 2,7 Millionen Euro.

Spitzensteuersatz galt für 87.000 Personen

Superreiche
Mehr Einkommensmillionäre im Bundesgebiet

Die Zahl der Einkommensmillionäre im Bundesgebiet ist weiter angestiegen. Im Jahr 2014 verfügten rund 19.000 Personen über ein jährliches Einkommen von mind. 1 Millionen Euro, so die Statistikbehörde Destatis am Donnerstag. Das waren rund 1.600 Steuerpflichtige mehr als ein Jahr zuvor.

Die rund 19.000 Personen hatte im Durchschnitt je ein Einkommen von 2,7 Millionen Euro pro Jahr. Die rund 40,2 Millionen Steuerpflichtigen im Bundesgebiet hatten im Jahr 2014 zusammen Einkünfte in Höhe von 1.500 Milliarden Euro, ein Anstieg um 64 Milliarden gegenüber dem Jahr 2013.

Den Arbeitnehmern wurden über die Lohn- bzw. Gehaltsabrechnung im Jahr 2014 rund 260 Milliarden Euro an Steuern abgezogen. Damit zog der „Fiskus“ rund 13 Milliarden Euro mehr ein als ein Jahr zuvor.

Im Jahr 2014 lag die Schwelle für den Steuersatz von 45 Prozent bei 250.731 Euro Einkommen pro Jahr (20.894 Euro pro Monat). Für gemeinsam veranlagten Steuerpflichtigen galt der Steuersatz für das doppelt so hohe Einkommen. Insgesamt wurde das Einkommen von rund 87.000 Personen mit dem entsprechenden Steuersatz besteuert. Deren Anteil am gesamten bundesweiten Einkommen lag bei 5,9 Prozent und deren Anteil an der einbehaltenen Steuer bei 11,8 Prozent.


Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.