Donnerstag, den 19. Juli 2018

Wegen EZB-Geldpolitik: Moneyou senkt Zinsen ab

Sparkonten


Moneyou reagiert auf die anhaltende Niedrigzinspolitik der EZB und wird Mitte Februar 2018 die Zinsen für das Tagesgeldkonto und die Festzinsanlage absenken.

Moneyou Tagesgeld rentiert mit 0,40 % p.a.

Gute Laune Sparen

Moneyou reagiert auf EZB-Geldpolitik

Das „chronisch niedrige“ Zinsumfeld in der Eurozone führt Moneyou als Begründung an, die Zinsen für das Tagesgeldkonto sowie die Festzinsanlage am 15. Februar 2018 abzusenken.

Das Tagesgeldkonto rentiert ab dem 15.02.18 mit 0,40 Prozent p.a. statt bisher 0,45 Prozent p.a. Den Schritt um 0,05 Punkte nach unten nimmt Moneyou auch für die Festzinsanlage vor. Die beiden Laufzeiten von 6 und 12 Monaten werden ab Mitte Februar mit künftig 0,45 Prozent p.a. (bisher 0,50 %) verzinst. Der Rückfallzins bei vorzeitiger Auflösung der Festgeldanlage bleibt bei 0,30 Prozent p.a. bestehen.

Weitere Infos zur Moneyou Festzinsanlage und Tagesgeldkonto.




  Relevante Berichte zum Thema - Das könnte Sie interessieren

EZB lässt Nullzinspolitik auch im April 2018 unberührt
EZB lässt Nullzinspolitik auch im April 2018 unberührt

Geldpolitik – Die Europäische Zentralbank sieht auch im April 2018 keinen Grund, die derzeitige Nullzinspolitik anzufassen. Der Leitzins bleibt auf 0,0 Prozent und dies weiterhin... 

Moneyou reagiert im April 2018 abermals auf EZB-Geldpolitik
Moneyou reagiert im April 2018 abermals auf EZB-Geldpolitik

Sparkonten – Die niederländische Moneyou reagiert im Jahr 2018 abermals auf die anhaltende EZB-Zinspolitik mit entsprechenden Anpassungen bei den Zinssätzen für Tages-... 

EZB knackt mit Anleihekaufprogramm die 2-Billionen-Marke
EZB knackt mit Anleihekaufprogramm die 2-Billionen-Marke

Geldpolitik – Die Europäische Zentralbank knackte mit ihrem Anleihekaufprogramm die Marke von 2 Billionen Euro. Das Ende der Fahnenstange ist dadurch planmäßig noch nicht... 

Zombie-Unternehmen von EZB-Geldpolitik abhängig
Zombie-Unternehmen von EZB-Geldpolitik abhängig

Buro-Krise – Sollte die Europäische Zentralbank ihre ultralockere Geldpolitik einstellen, sind vor allem die stark belasteten Unternehmen vor dem Zusammenbruch gefährdet.... 


  Weitere Artikel aus dem gleichen Themenbereich

Auskunftsansprüche: „Inkasso“-Check der Verbraucherschützer ist unvollständig
Auskunftsansprüche: „Inkasso“-Check der Verbraucherschützer ist unvollständig

BGH-Urteil Verbraucherschutz – Bereits im Februar 2018 starteten die Verbraucherzentralen den sogenannten „Inkasso“-Check. Das Tool soll Betroffenen helfen einzuschätzen,... 

Zahl Einkommensmillionäre steigt weiter an
Zahl Einkommensmillionäre steigt weiter an

Steuer – Die Anzahl der Personen mit mindestens 1 Millionen lohn- und einkommensteurpflichtigen Einkommen ist im Jahr 2014 weiter angestiegen. Im Schnitt lag das Einkommen... 

Szene Cryptowährungen erneut Opfer eines Angriffs
Szene Cryptowährungen erneut Opfer eines Angriffs

Geldanlagen – Die Szene der Cryptowährungen ist wiederholt Opfer eines Angriffs geworden. Wieder gelang es Hackern einer südkoreanischen Handelsplattform die Konten leer... 

Crypotwährung Bitcoin Mitte Juni 2018 auf steiler Talfahrt
Crypotwährung Bitcoin Mitte Juni 2018 auf steiler Talfahrt

Finanzmärkte – Die Cryptowährung Bitcoin gerät gegen Mitte Juni in ordentlichen Stress. Der Preis für die virtuelle Währung rutschte kräftig in die Tiefe. Bitcoin... 

Ihre Meinung zählt! - Ein paar Zeilen von Ihnen sind uns sehr viel wert.

Wenn Sie zum Thema gerne etwas ergänzen wollen, inhaltliche Fehler entdecken oder völlig anderer Meinung sind: Kurze Sätze sind ebenso willkommen wie "halbe Romane".
Bitte die Netiquette beachten (Regeln)

Hiermit akzeptiere ich die Datenschutzbedingungen

Wir benutzen Cookies für die Verbesserung der Nutzerfreundlichkeit. Durch Ihren Besuch stimmen Sie dem zu.