Trotz Nullzins: Beliebteste Sparanlage der Deutschen ist konservativ

Geldanlagen-


Die EZB leitete den Nullzins ein. Dennoch bleibt die beliebteste Sparanlage der Deutschen ein konservatives Sparbuch. Mit Sicherheit fast keine Renditen, aber schnelle Verfügbarkeit.

Sparschwein

Die schnelle Verfügbarkeit der Ersparnisse stehen über die erzielten Renditen

Trotz Nullzins: Deutsche halten an ihr Sparbuch eisern fest

Die Europäische Zentralbank (EZB) kann machen was sie will. Der Leitzins in der Eurozone sank nach zahlreichen kleineren und auch größeren Schritten endgültig auf eine glatte Null. Dennoch beharren die Deutschen auf ihr liebstes „Spar-Kind“, das konservative Sparbuch.

Das Sparbuch wirft so gut wie keine Zinsen mehr ab. Nach der endgültigen Streichung des Leitzinssatzes (Hauptrefinanzierungszinssatz) auf 0% leiteten die ersten Kreditinstitute bereits Zinskürzungen für ihre Sparanlagen ein. Weitere werden folgen.

Im Oktober vergangenen Jahres bestätigte die Bundesbank das „sture Sparer-Verhalten“ der Deutschen und nun folgt von TNS Infratest ein Umfrageergebnis, das die „Unverrückbarkeit“ der Bundesbürger von ihren Spargewohnheiten erneut unter Beweis stellt.

Der Verband Privater Bausparkassen wollte wissen, was denn nun die beliebteste Sparanlage des Deutschen sei. Bei allen Sparern über 14 Jahren ist mit 48 Prozent nach wie vor die unbestrittene Nummer Eins das „gute alte“ Sparbuch. Danach kommt ein Finanzprodukt, das auf den ersten Blick nicht mit einer Sparanlage in Verbindung gebracht wird, das Girokonto (39%). Im Anschluss folgen mit dem Bausparvertrag (35%) und der Festzins– sowie Tagesgeldanlage (30%) wieder die Klassiker.

Klassik-Sparer gehen den Aktienmärkten aus dem Weg

Deutsche Sparer halten an ihren Spar-Gewohnheiten eisern fest, wettern über die Geldpolitik der EZB und beschweren sich über entgangene Zinsgewinne. Doch ein Schritt in alternative Geldanlagen kommt nicht in Frage. Zwar stieg der Anteil der privaten Aktienanleger im Bundesgebiet um 3 Prozentpunkte, aber mit 16 Prozent kann immer noch von „Aktien-Muffel“ gesprochen werden.

Vermeintliche Sicherheiten werden durch Zinsverzicht, oder gar steigenden Gebühren für Girokonten erkauft. Allerdings steht die Flexibilität für die schnelle Verfügbarkeit der Ersparnisse hoch im Kurs. Deshalb werden sich die beliebtesten Sparanlagen der Deutschen voraussichtlich auch nicht so schnell ändern.

DKB-Broker 728x90


Tarifometer24.com – Tarife – News – Meinungen

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Wir benutzen Cookies für die Verbesserung der Nutzerfreundlichkeit. Durch Ihren Besuch stimmen Sie dem zu.