Tagesgeldzinsen fielen im ersten Quartal 2013 deutlich ab

Tagesgeldzinsen erstes Quartal 2013-


Die Tagesgeldzinsen haben auch im ersten Quartal 2013 deutlich nachgelassen und bewegen sich im Durchschnitt nicht mehr weit weg von der 1,0%-Marke. Womöglich wird diese Grenze noch in diesem Jahr unterschritten werden.

Neu aufflammende Euro-Krise wird für erneuten Druck sorgen

Tagesgeldentwicklung
Tagesgelddurchschnitt Q1 2013 - 1,24% p.a.

Die Politik hat sich vor der Verkündung einer „beendeten Eurokrise“ zum Jahresanfang 2013 offenbar von einer Täuschung fehlleiten lassen. Die „Ruhe vor dem Sturm“ vermittelte zwar ebenso eine Phase der Entspannung, allerdings nur temporär.

Die erneuten Unruhen in der Euro-Zone aufgrund der ungeklärten Zypern-Frage aber durchaus klaren Vertrauensbrüche seitens der EU-Politik, könnten die vergangene „Stille“ in den ersten Wochen des Jahres nachträglich als „das Auge des Hurrikans“ definieren.

Tatsächlich waren die ersten Wochen seit Jahresbeginn verglichen mit dem Abrutschen 2012 relativ ruhig. Ein Grund dafür könnten auch die noch „hastig“ reduzierten Tagesgeldzinssätze kurz vor den Weihnachtsfeiertagen 2012 mancher Tagesgeldanbieter gewesen sein.

Seit das Finanz-Dilemma in Zypern wiederholte Besorgnisse um die Euro-Zone hervor beschwor, kommt auch wieder mehr Bewegung in die Gestaltung der Tagesgeldrenditen. Mit dem Stichtag 23.03.2013 beträgt der durchschnittliche Tagesgeldzinssatz der ausgewählten Direktbanken 1,24% p.a. Doch für die kommenden Wochen wurden bereits weitere Kürzungen zu den Tagesgeldzinsen angekündigt.

Die Tagesgeld Zinsentwicklung bis zum ersten Quartal 2013

Die folgende Tagesgeldentwicklung stellt den Durchschnitt der o.g. Tagesgeldbanken dar.

Tagesgelddurchschnitt Q1 2013

Tagesgeldentwicklung


– 01.07.12: 1,93
– 01.08.12: 1,74
– 01.09.12: 1,64
– 01.10.12: 1,58
– 21.12.12: 1,39
– 23.03.13: 1,24

Angaben in % und p.a.

Durchschnittlicher Tagesgeldzins
01.01.12 – 23.03.2013

Relevant sind die o.g. Durchschnittswerte für Neukunden einer Tagesgeldbank. Aktionszinsen sind zeitlich begrenzt und fallen nach Ablauf auf den gültigen Standard-Zinssatz zurück. Für Alt- bzw. Bestandskunden muss mit einem erheblich niedrigerern Durchschnittszins gerechnet werden.

Ausgewählte Tagesgeldbanken: Moneyou, Cortal Consors, VW Bank, 1822direkt, Bank of Scotland,
ING, VTB Direktbank, comdirect, IKB Direkt, Mercedes Bank, netbank, Crediteurope Bank, Targobank

Weitere Entwicklungen zum TagesgeldTagesgeldentwicklungen der Direktbanken

Tarifometer24.com – Tarife – News – Meinungen

Schreibe einen Kommentar

Wir benutzen Cookies für die Verbesserung der Nutzerfreundlichkeit. Durch Ihren Besuch stimmen Sie dem zu.