Eine gute und eine “schlechte” Nachricht zum BoS Tagesgeldkonto

Erhöhter Tagesgeldzinssatz im Juli 2011 – Eröffnungsbonus leicht reduziert

Die gute Nachricht zuerst. Die Bank of Scotland erhöht am 15. Juli 2011 den Tagesgeldzinssatz auf 2,50% p.a. Damit folgt eine weitere Zinsanhebung nach bereits Mai (Info) und April (Info) dieses Jahres.

Der neue Zinssatz der Bank of Scotland schließt das Tagesgeldkonto im Juli 2011 wieder an die Reihen der Top-Positionen mit ein.

Die „schlechte“ Nachricht. Die Aktion zum Eröffnungsbonus in Höhe von 30,- Euro für das Tagesgeldkonto läuft wie angekündigt am 15. Juli 2011 aus. Dennoch relativiert sich die die „schlechte“ Nachricht mit einer leicht reduzierten Fortsetzung der Vorteilsaktion.

Ab dem 16.07.11 erhalten alle Neukunden zum Bank of Scotland Tagesgeldkonto einen Willkommensbonus in Höhe von 20,- Euro gutgeschrieben. Der neue Eröffnungsbonus ist derzeit für Kontoeröffnungen bis zum 31.08.2011 vorgesehen.

Bank of Scotland
Erhöhte Tagesgeldzinsen Juli 2011
Bank of Scotland

2,50% p.a. Tagesgeldzinsen ab dem 15. Juli 2011 ohne Mindesteinlagen. Die Bank of Scotland setzt damit ihr Erfolgsrezept mit einem Aufschlag der Erträge fort. Keine Kontoführungsgebühren, uneingeschränkt verfügbare Tagesgeldeinlagen und einfache Kontoverwaltung mit sicherem Onlinebanking.

Der Anleger kann über das Tagesgeldguthaben zu jeder Zeit verfügen. Einzahlungen einfach durch Übeweisungen auf das BoS Tagesgeldkonto und Abhebungen ebenso einfach durch einen Überweisungsauftrag auf das Referenzkonto (z.B. eigene Girokonto).

Übrigens: Im Vergleich von 78 Banken erreichte das Tagesgeldangebot der Bank of Scotland lt. Stiftung Warentest (02/10) die Position des Testsiegers.

Weitere Infos Bank of Scotland Tagesgeldkonto


Beitrag anderen Menschen mitteilen

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.