Entwicklung Tagesgeldzinsen im ersten Quartal 2015

Tagesgeldzinsen erstes Quartal 2015-


Im Laufe des ersten Quartals 2015 verlief die Abwärtsbewegung der Tagesgeldzinsen ausgeprägter als noch im letzten Quartal des Vorjahres. Die Geldpolitik der Europäischen Zentralbank (EZB) forderte ihren Tribut.

Anleihekaufprogramm zieht Tagesgeldzinsen im 1. Quartal 2015 runter

Tagesgeldentwicklung
Tagesgelddurchschnitt Q1 2015 - 0,67% p.a.

Die Talsohle bei den Tagesgeldzinsen wurde auch im ersten Quartal 2015 nicht erreicht, obwohl der Einsatz der „Draghi-Bazooka“ bereits nach der Ansage an den Finanzmärkten für Furore sorgte.

Obwohl das Anleihekaufprogramm erst am 01. März 2015 gestartet wurde, zog die Ankündigung Ende Januar den Euro-Wechselkurs kräftig nach unten und die Zinsen für Anleihen sowie Tagesgelder gleich mit. Lediglich die Börsen waren ungehalten vor Jubel.

Auf dem Plan stehen 60 Mrd. Euro pro Monat, die von der EZB in die Märkte geflutet werden wollen. Ob dies überhaupt erreicht werden kann, steht auf einem anderen Blatt Papier, aber alleine der Ansatz dafür wirkt sich auf die fleißigen Tagesgeldsparer verheerend aus. Bis September 2016 soll das Anleihekaufprogramm (vorerst) laufen. Theoretisch sind zu diesem Zeitpunkt über 1.000 Milliarden Euro frisch gedruckt worden.

Was dies für die deutschen Staatsanleihen und den Tagesgeldrenditen bedeuten kann, liegt auf der Hand. Die Sohle des Zins-Jammer-Tals ist noch lange nicht erreicht. Vielleicht wird es doch einmal Zeit, Überlegungen zu einer alternativen Kapitalanlage anzustellen.

Tagesgeld Zinsentwicklung bis Ende erstes Quartal 2015

Die folgende Tagesgeldentwicklung stellt den Durchschnitt ausgewählter Tagesgeldbanken dar.

tagesgelddurchschnitt-q1-2015

Tagesgeldentwicklung in %


– 01.09.12: 1,64
– 01.10.12: 1,58
– 21.12.12: 1,39
– 23.03.13: 1,24
– 01.07.13: 1,08
– 31.09.13: 1,05
– 30.12.13: 1,02
– 31.03.14: 0,90
– 30.06.14: 0,87
– 30.09.14: 0,84
– 31.12.14: 0,77
– 06.04.15: 0,67

Angaben in % und p.a.
Durchschnittlicher Tagesgeldzins 01.09.12 – 06.04.15

Relevant sind die o.g. Durchschnittswerte für Neukunden einer Tagesgeldbank. Aktionszinsen sind zeitlich begrenzt und fallen nach Ablauf auf den gültigen Standard-Zinssatz zurück. Für Alt- bzw. Bestandskunden muss mit einem erheblich geringeren Durchschnittszins gerechnet werden.

Ausgewählte Tagesgeldbanken: Moneyou, Cortal Consors, VW Bank, 1822direkt, Bank of Scotland,
ING, VTB Direktbank, comdirect, IKB Direkt, Mercedes Bank, netbank, Crediteurope Bank, Targobank

Weitere Entwicklungen zum TagesgeldTagesgeldentwicklungen der Direktbanken

DKB-Broker 728x90
Tarifometer24.com – Tarife – News – Meinungen
Beitrag anderen Menschen mitteilen

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.