Consorsbank hebt im Dezember Tagesgeldzins auf 1% p.a. an

Consorsbank Tagesgeld-


Die Consorsbank kündigt eine Anhebung des Tagesgeldzinssatzes für Neukunden zum 12. Dezember 2016 an. Gleichzeitig wird der Einlagebetrag für den neuen Sonder-Zinssatz von 1 Prozent p.a. auf 25.000 Euro angehoben.

Consorsbank Tagesgeld: 1% p.a. für bis zu 25.000 Euro

Consorsbank
Consorsbank Tagesgeld

Am 12. Dezember 2016 gilt für das Consorsbank Tagesgeld ein Zinssatz in Höhe von 1,0 Prozent p.a. für Einlagebeträge bis 25.000 Euro.

Der Sonderzins für Tagesgeld-Neuanlagen gilt für bis zu 12 Monate. In den ersten 6 Monaten gilt der Zinssatz generell für alle Tagesgeld-Neukunden. Eine Verlängerung um weitere 6 Monate ist möglich, wenn innerhalb von 4 Monaten nach der Eröffnung des Tagesgeldkontos ein Wertpapierdepot eröffnet und ein Wertpapiersparplan von mtl. mindestens 50 Euro je Sparplan über die gesamte Laufzeit gestartet werden.

Eine weitere Variante für die Verlängerung des Zinssatzes von 1 Prozent für das Tagesgeld ist der Übertrag eines Wertpapiervolumens von mindestens 1.000 Euro (Käufe und Verkäufe sind möglich, jedoch muss das Wertpapiervolumen bis Ende der Sonderverzinsung im Durchschnitt gehalten werden).

Kennen Sie die Vorteile vom Consorsbank Depotwechsel-Angebot?

Consorsbank Tagesgeldanlageanbieterlink      Tagesgeldzinsvergleichinfolink

DKB-Broker 728x90



Finanzprodukte der Consorsbank

Tagesgeldkonto Consorsbank Trader Konto Consorsbank Depotwechsel


Zinsentwicklung Tagesgeld Consorsbank - Zinsänderungen

Consorsbank Tagesgeld
Tagesgeldkonto Zinsverlauf


Schreibe einen Kommentar

Wir benutzen Cookies für die Verbesserung der Nutzerfreundlichkeit. Durch Ihren Besuch stimmen Sie dem zu.