Bank of Scotland zieht an – Erhöhung Tagesgeldzinsen im April 2011

Erfreuliche Nachrichten für BoS Bestands- und Neukunden zum Tagesgeldkonto

Die kürzliche Leitzinserhöhung durch die EZB zeigt nun auch bei der Bank of Scotland die ersten Auswirkungen. Zum 21.04.2011 erhöht die BoS den Zinssatz für das Tagesgeldkonto von 2,20% auf 2,30% p.a.

Bestandskunden der Bank of Scotland erhalten ab sofort mehr Renditen und zukünftige Neukunden können neben dem erhöhten Tagesgeldzinssatz zusätzlich von der noch laufenden Eröffnungs-Aktion profitieren.

Bank of Scotland
Zinsanhebung BoS Tagesgeld

Bis zum 31. Mai 2011 erhalten alle Neukunden zum Bank of Scotland Tagesgeldangebot ein Startguthaben in Höhe von 30,- Euro auf das neu eröffnete Tagesgeldkonto gutgeschrieben. Die Bank of Scotland setzt die Geradlinigkeit zum mehrfach ausgezeichneten Tagesgeldkonto konsequent fort.

Keine versteckten Kosten oder Gebühren. Völlig kostenfreie Kontoführung. Anleger und Sparer erhalten die attraktiven Tagesgeldeinlagen schon ab dem ersten Euro verzinst, eine Mindesteinlagenhöhe ist nicht vorgeschrieben und das Kontoguthaben ist zu jeder Zeit verfügbar.

Die bisherige Zinsentwicklung der Bank of Scotland zeigt eine stabile Haltung. Zinsanpassungen zeigten in den letzten Monaten einen stetigen Aufwärtstrend, der durch die jüngste Zinsanhebung eine Fortsetzung fand.

Mehr Infos zum Bank of Scotland Tagesgeldkonto

Include Me shortcode: file not found

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Wir benutzen Cookies für die Verbesserung der Nutzerfreundlichkeit. Durch Ihren Besuch stimmen Sie dem zu.