1822direkt senkt Tagesgeldzins hält aber am Startgeld fest

Tagesgeldzinsen & Tendenz sinkend-

Kurz nach Einführung Startguthaben korrigiert 1822direkt den Sonderzinssatz


1822direkt senkt Sonderzinssatz für Neueröffnungen von 2,55% p.a auf 2,50% p.a. ab. Startgeld in Höhe von 25,- Euro bleibt bestehen.

Innerhalb weniger Tage spricht 1822direkt wiederholt über ihr Tagesgeldangebot. Am Freitag, den 09.03.12, startete 1822direkt für ihr Tagesgeldangebot ein Startguthaben in Höhe von 25,- Euro und verlängerte gleichzeitig die Zinsgarantie für den zum Zeitpunkt noch gültigen Zinssatz von 2,55% p.a. Bereits am folgenden Dienstag, den 13.03.2012, gab 1822direkt bekannt, den Zins am 14.03. auf 2,50% p.a. zu senken.

Niedrigzinsen
Lukratives Sparen?
© Petra Bork / pixelio.de

Der Druck der fallenden Zinsmärkte scheint zu steigen. TARGOBANK beendet mit dem heutigen Tag das Aktions-Festgeld und wird morgen den Sonderzins für die Tagesgeldanlage ebenfalls ablaufen lassen (Infos). VTB Direktbank senkte am 12.03. das 36-Monats Festgeld, führte aber ebenso ein Startgeld für Neukunden ein (Infos).

Reihenweises Absenken der Zinssätze für Festgeld- und Tagesgeldanlagen hinterlassen bei den Anlegern ein schlechtes Bild und führen mindestens zu Verunsicherungen. Die Banken sind im Gesamten gezwungen, das niedrige Niveau an ihre Kunden weiter zu reichen. Die Zinsentwicklungen der letzten Monate zeigen einen kontinuierlichen Abwärtstrend. Vorgenommene Reduzierungen besonders an den mittelfristigen Laufzeiten lassen bereits eine Fortsetzung der Abwärtsbewegungen erahnen.

Die zögernde Haltung der Sparer erschwert den Banken ihr Stammkapital anzuheben. Unattraktive Zinssätze steuern kräftig bei. Ein Startgeld versetzt dem trüben Bild wenigstens einen ansehlichen Rahmen und verbessert den Gesamteindruck. Eine Strategie, die immer mehr in Mode zu kommen scheint.

Startgeld für das Tagesgeldkonto der 1822direkt

Die 1822direkt bietet zu ihrer Tagesgeldanlage bereits seit dem 09.03.2012 ein Startgeld in Höhe von 25,- Euro an. Das Startguthaben setzt eine Mindesteinlage von 5.000,- Euro auf das Tagesgeldkonto voraus. Das Kapital muss min. bis zum 30.04.2012 Bestand haben. Dafür erhalten Geldeinlagen einen Zinssatz in Höhe von 2,50% p.a. bis zum 04.09.2012 garantiert.

Der Vorteilszins gilt für alle Neukunden, die in den letzten 12 Monaten kein Tagesgeldkonto bei der 1822direkt geführt hatten. Der Einlagebetrag ist „Frisch-Kapital“. Ein interner Transfer von einem anderen Sparkonto der 1822direkt oder der Frankfurter Sparkasse wird nicht gewertet. Der Sonderzinssatz ist für Kontoeröffnungen bis spätestens den 31.03.12 befristet.

Die Garantie für den Sonderzinssatz ist terminlich fixiert. Im Gegensatz zu anderen Tagesgeldangeboten legt sich 1822direkt nicht auf einen relativen Zeitraum (z.B. 6 Monate nach Kontoeröffnung) fest. Dennoch hält sich die 1822direkt die Optionen offen, den Garantiezeitraum wiederholt zu verlängern. Im Fall der 1822direkt würde sich ein frühzeitiger Kontostart bezahlt machen, das Limit ist derzeit ohnehin auf Ende März festgelegt.

1822direkt Tagesgeldkonto Tagesgelderöffnung      Mehr Infos 1822direkt TagesgeldkontoTagesgeldkonditionen

Kapital-Themen Thema Tagesgeldanbieter Basisschutz für Familien
Risikolebensversicherungen



Include Me shortcode: file not found

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Wir benutzen Cookies für die Verbesserung der Nutzerfreundlichkeit. Durch Ihren Besuch stimmen Sie dem zu.