Spekulative Gold-Terminmarkt-Teilnehmer optimistisch

Goldmarkt April 2017-


Die spekulativen Teilnehmer am Gold-Terminmarkt zeigten sich Mitte April als nachhaltig zuversichtlich. Der Goldpreis scheint den Erwartungen Folge zu leisten.

Große und kleine Spekulanten waren sich einig

Goldvorrat
Goldpreis wieder im Aufwind

Die spekulativen Goldmarkt-Teilnehmer zeigen sich hartnäckig optimistisch. In der Handelswoche zum 18. April bauten lt. US-Aufsichtsbehörde CFTC am Terminmarkt große wie auch kleine Spekulanten ihre Bestände der Netto-Long-Positionen (Optimismus) deutlich aus.
Großspekulanten waren in der erfassten Handelswoche besonders aktiv. Sie stockten ihre Anteile der Netto-Long-Positionen von 172.666 auf 195.768 Kontrakte auf. Ein Plus von 13,4 Prozent. Die Kleinspekulanten gingen in die gleiche Richtung und erhöhten ihre Anteile von 14.698 auf 15.296 Kontrakte (4,1 Prozent). Zusammen legten die nicht-kommerziellen Spekulanten an Zuversicht um 12,7 Prozent zu.

In der Sparte der Open Interest (offene Kontrakte) hellte sich der Optimismus ebenfalls auf. Die Zahl der gehaltenen Open Interest erhöhte sich in der erfassten Handelswoche von 456.131 auf 472.263 Futures. Ein Zuwachs um 3,5 Prozent.

Am Freitag zeigte der Goldpreis eine fast durchgehend aufstrebende Tendenz. Zum Tageseinstieg ging es im Bereich von 1.280 US-Dollar pro Feinunze (31,1 Gramm) los und zum Einstieg ins Wochenende stand der Preis bei gut 1.284 US-Dollar.

  Goldanbieter


Schreibe einen Kommentar

Wir benutzen Cookies für die Verbesserung der Nutzerfreundlichkeit. Durch Ihren Besuch stimmen Sie dem zu.