Ruhiger Goldmarkt am Donnerstag – Nervöser Kurs zum Wochenende?

Goldmarkt August 2015-


Am Donnerstag war „Ruhe“ im Goldmarkt. Ein gemächlicher, aber sehr bescheidener Anstieg des Goldpreises über den ganzen Tag hinweg. Nervöse Kursbewegungen blieben aus. Das kann sich am Freitag allerdings rapide ändern.

Edelmetall

Zum Wochenende kann der Goldpreis wegen Arbeitsmarktdaten Juli richtig in Bewegung geraten

Am Donnerstag deutliche Zurückhaltung in den Goldmärkten

Die Lust an optimistischen Handelsbewegungen ist den spekulativen Goldmarkt-Teilnehmern bereits reihenweise vergangen. Für mehr Handelsaktivitäten überhaupt, konnte auch der Arbeitsmarktbericht aus dem Bereich der neu gestellten Anträge auf Arbeitslosenhilfen sorgen, obwohl die Zahlen eher für eine solide Entwicklung im US-Arbeitsmarkt sprechen.

Am Freitag stehen die nächsten wichtigen Daten an. Der Arbeitsmarkt im Monat Juli wird aufgerollt und die Märkte über die Entwicklungen in Kenntnis gesetzt. Anschließend gleichen die Gold-Akteure die Fakten mit den Aussagen der US-Notenbank Federal Reserve (Fed) und ihren Plänen zu Zinsanhebungen ab. Je besser die US-Arbeitsmarktlage beschrieben wird, desto tiefer könnte der Goldpreis zum Wochenabschluss fallen.

Die Unze Feingold (31,1 Gramm) startete am Donnerstag mit einem Preis von gut 1.084 US-Dollar und beendete den Handelstag mit 1.089,67 Dollar.



  Goldanbieter

Tarifometer24.com – Tarife – News – Meinungen

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Wir benutzen Cookies für die Verbesserung der Nutzerfreundlichkeit. Durch Ihren Besuch stimmen Sie dem zu.