Osterfeiertage motivierten Gold zum Sprung über 1.200 Dollar

Goldmarkt April 2015-


Die Osterfeiertage haben dem Edelmetall Gold offenbar sehr gut bekommen. Der Start in den Montag war bereits mit einem positiven Vorzeichen gekennzeichnet. Danach ging es kräftig bergauf.

Goldbarren

Die Schwäche des Dollars ist die Stärke des Goldes – US-Währung driftet derzeit ab

Gold startet die neue Woche hoch motiviert

Der Goldkurs legte am Ostermontag gleich mit rund 1.218 US-Dollar los, nachdem das gelbe Edelmetall vergangene Woche nur knapp unter der 1.200-er Marke in die Osterfeiertage gegangen ist. Am Vormittag um kurz vor 10:00 Uhr stieg der Goldkurs auf bis 1.223 US-Dollar pro Feinunze (31,1 Gramm) schlagartig nach oben, um anschließend wieder im „Zick-Zack-Kurs“ auf das Niveau vom Tageseinsieg abzurutschen.

Ein paar Osterfeiertage taten dem Gold sichtlich gut, aber der US-Dollar scheint wenig Erholung gehabt zu haben. Es scheint sich eine Dollar-Schwäche abzuzeichnen. Gegenüber dem Euro lässt die US-Währung nach wie vor deutlich nach. Von einem echten Erstarken der europäischen Gemeinschaftswährung kann kaum die Rede sein, aber im Wechselkurs orientiert sich der Euro an der Marke von knapp 1,10 US-Dollar.



  Goldanbieter

Tarifometer24.com – Tarife – News – Meinungen
Beitrag anderen Menschen mitteilen

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.