Noch profitiert der Goldmarkt von schlechten US-Wirtschaftsdaten

Goldmarkt Juni 2016-


Der plötzliche Höhenflug des Goldkurses nach den ernüchternden Daten aus dem US-Arbeitsmarkt hält zumindest zum Auftakt der neuen Handelswoche noch an. Der Goldpreis scheint allerdings unentschlossen zu sein.

Goldpreis hält sich noch auf stabilem Kurs

Goldbarren
Optimismus ließ bei Marktteilnehmern nach

Die US-Arbeitsmarktdaten kurz vor dem Wochenende sorgten bei den Analysten für mächtig viel Frust und bei den Gold-Investoren für helle Begeisterung. Der Goldkurs schnellte nach den mehr als enttäuschenden Zahlen in die Höhe.

Zumindest stellt sich der Goldpreis-Push nicht als eine Eintagsfliege heraus. Der Goldpreis zeigt sich nach wie vor relativ stabil. Leicht aufwärts gerichtet, aber dennoch etwas unentschlossen.

Die ebenfalls am Freitag veröffentlichten Zahlen zu den US-Terminmärkten durch die US-Aufsichtsbehörde CFTC zeigt einen weiter nachlassenden Optimismus bei den Terminmarktteilnehmern in der Handelswoche zum 31. Mai. Große und kleine Spekulanten reduzierten ihre kumulierten Netto-Long-Positionen um -5 Prozent auf 214.038 Kontrakte. Anteilig verringerten die Klein-Spekulanten ihre Anteile um -9,0 Prozent.

Gold startete in die neue Handelswoche bei einem Preis von knapp 1.242 US-Dollar pro Feinunze (31,1 Gramm) und bewegt sich am frühen Nachmittag im Bereich von 1.244 US-Dollar.

  Goldanbieter


Tarifometer24.com – Tarife – News – Meinungen

Beitrag anderen Menschen mitteilen

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.