Nervöser Goldpreis dreht sich effektiv nur im Kreis

Goldmarkt Juni 2015-


Der Goldpreis zeigt sich etwas nervös, dreht sich effektiv aber nur im Kreis. Der Kurs scheint derzeit im Bereich von 1.175 US-Dollar festzuhängen.

Goldbarren

Goldkurs dreht etwas unruhige Runden – Phase vor Klettertour oder Absturz?

Goldpreis in der Hand von US-Arbeitsmarktdaten

Am Dienstag startete das gelbe Edelmetall bei einem Preis von etwas über 1.175 US-Dollar pro Feinunze (31,1 Gramm) und am frühen Nachmittag berührte der Goldpreis die Marke von 1.183 Dollar. Zum Handelsschluss fand Gold wieder fast zurück zu seiner Ausgangslage und beendete den Tag mit einem Preis von 1.176,55 Dollar

Optimisten könnten von der Stabilisierung einer angehobenen Basis für darauf folgende Ausflüge in weitere Höhen ausgehen, während die Pessimisten dem Frieden nicht trauen und mit den finalen Hangeln vor dem Absturz rechnen.

Die „großen Impulse“ für den Goldmarkt bleiben derzeit aus.

Am Dienstagnachmittag stand eine weitere Veröffentlichung von US-Arbeitsmarktdaten an. Der senkrechte Absturz um Punkt 16 Uhr lässt erahnen, wie die Goldmarkt-Akteure auf die Botschaften reagierten. In erster Linie fielen die Fakten mindestens wie erwartet, wenn nicht um ein paar Einheiten besser aus. Prompt folgen die Gedanken an vermeintliche Zinsanhebungen durch die US-Notenbank Federal Reserve (Fed).



  Goldanbieter

Tarifometer24.com – Tarife – News – Meinungen
Beitrag anderen Menschen mitteilen

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.