Moneyou: Zinssenkungen Tages- & Festgeld September 2012

Sparanlagen Moneyou-

Noch kurz vor dem Monatsende September senkt Moneyou die Zinssätze für das Tagesgeld sowie der Festgeldanlage. Ab Freitag, den 28.09.12, gelten reduzierte Zinsen für Neueinsteiger zur Festzinsanlage und allen Kunden der Tagesgeldanlage.

Auf nicht ganz 2-monatigen Rythmus eingestellt

Moneyou
Zinssenkungen September

Die letzte Zinsabsenkung wurde Anfang August durchgeführt, nachdem Moneyou bereits rund 2 Monate lang keinerlei Änderung vornahm. Es folgte eine „obligatorische Sommerpause“ über den gesamten Monat, sogar fast noch den gesamten September hindurch.

Letztendlich bleibt auch der niederländischen Moneyou nichts anderes übrig, als sich den Gegebenheiten anzupassen. Immerhin handelt es sich „nur“ um eine Zinsreduzierung und nicht wie gestern bei der Bank of Scotland um die vollständige Einstellung eines Finanzprodukts.

Dennoch fallen die Zinsreduzierungen etwas deutlicher aus als noch im vergangenen Monat. Die Festgeldanlage mit 12 Monaten Laufzeit rentiert um 0,2% weniger und die 6-monatige Anlage wird um -0,25% gekürzt. Die Änderungen zum Tagesgeldprodukt betreffen alle Kunden und erhalten ab sofort einen um -0,25% reduzierten Zins.

Die Zinsanpassungen Moneyou am 28. September 2012

Festgeldanlage
– 6 Monate: 2,20% p.a. (-0,25%)
– 12 Monate: 2,35% p.a. (-0,20%)

Tagesgeldanlage
2,10% p.a. (-0,25% p.a.)

Keine Frage des „ob“, sondern des „wann“

Noch vor einem Jahr holte man sich weitergehende Informationen ein, um herauszufinden warum eine Bank den Zinssatz einer Sparanlage reduzierte. Heute erfordern Zinsreduzierungen keine Hinterfragung der Gründe, die Folgen der Finanzkrise werden täglich präsentiert.

Vielmehr ist es inzwischen interessanter geworden, warum es einer Bank, wie u.a. der Moneyou gelingt, Zinsen beinahe 2 Monate lang stabil halten zu können, während andere Banken nach heftigen „Turbulenzen“ in den Zinsgestaltungen letztendlich das Produkt vom Markt nehmen müssen.

Ein Grund könnte darin zu finden sein, schlicht „zu hoch gepokert“ zu haben. Das träfe auf ein Festgeldkonto zu, das z.B. noch letztes Jahr mit überdurchschnittlich hohen Zinssätzen angeboten worden ist. Die Kunden haben über die gesamte Laufzeit den Anspruch auf den zur Kontoeröffnung gültigen Zinssatz.

Ist der Zinsmarkt in den kommenden Monaten jedoch stärker eingebrochen als angenommen, steht das Geldinstitut vor erhöhten Herausforderungen. Die Renditen der Kunden müssen trotz widrigen Bedingungen bedient werden. Letztendlich könnte das Finanzprodukt für Neukunden gestoppt werden, um sich den notwendigen Spielraum für die Bestandskunden zu verschaffen.

Moneyou hatte sich bereits beim Start im deutschen Markt den Eigenvorteil verschaffen, lediglich mit einer 6-monatigen Anlage zu starten. Die 12-Monats-Anlage wurde nachträglich angehängt. Durchaus überschaubare Zeiträume, um auch bei heftigen Marktturbulenzen nicht gleich ins „Schlingern“ zu geraten. Letztendlich scheint die Strategie aufgegangen zu sein. Moneyou denkt nicht daran, Produkte vom Markt zu nehmen, sondern expandierte jüngst ins Nachbarland Belgien.

Moneyou Festgeldkonto eröffnenMoneyou Festgeld      Tagesgeldkonto eröffnenMoneyou Tagesgeld

Zinsentwicklung MoneYou Tagesgeldkonto und Festgeldkonto



Beitrag anderen Menschen mitteilen

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.