Indien erwägt Lockerung der Gold-Sanktionen

Goldimporte Indien-


Indiens Regierung denkt offenbar über eine Lockerung der Gold-Sanktionen nach. Die Einfuhr-Abgaben für das gelbe Edelmetall könnten deutlich reduziert werden.

Gold

Indiens Goldimporteuere erwarten wieder geringere Einfuhrabgaben

Indien erwartet geringeres Leistungsbilanzdefizit

Erhöhung der Goldsteuer und die Erhebung von Import-Steuern waren die Maßnahmen der indischen Regierung, um die teils „ausufernden“ Einfuhren von Gold zu sanktionieren. Die Währung Rupie geriet immer mehr unter Druck. Das Leistungsbilanzdefizit erhielt durch die massiven Goldeinfuhren gefährliche Ausmaße.

Wenn in Indien die „Hochzeitsglocken läuten“ regnet es förmlich Gold vom Himmel herab.
Die traditionellen Hochzeitssaisons sind gleichzeitig die Hochsaisons für Goldhändler und -importeure. Die indischen Bürger können getrost behaupten, mit ihrem regelmäßigen Kaufrausch einen gehörigen Anteil geleistet zu haben, dass der Goldpreis im vergangenen Rekord-Minus-Jahr nicht noch tiefere Abgründe erreichte.

Indiens Regierung versuchte – eher mit weniger Erfolg – die Goldimporte durch Steuern und Einfuhrzölle abzumildern. Darüber hinaus galt noch eine Auflage, wenigstens ein Fünftel des importierten Goldes wieder auszuführen. Der Gedanke der Gold-Sanktionen scheint nun überholt zu sein, denn die derzeitige Abgabe von 10 Prozent des importierten Goldpreises soll abgesenkt werden.

Um zwischen zwei bis vier Prozentpunkte soll die Goldsteuer Reduzierung ausfallen. Lt. Wall Street Journal erwartet die indische Regierung im laufenden Jahr 2014 eine Halbierung des Leistungsbilanzdefizits auf ca. 45 Milliarden Euro. Aufgrund der verbesserten Ausgangslage wolle Indien nun über eine Lockerung der Gold-Sanktionen nachdenken.

Tarifometer24.com – Tarife – News – Meinungen
Beitrag anderen Menschen mitteilen

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.