Goldpreis verabschiedet sich „stabil“ ins Wochenende

Goldmarkt-


Der Goldpreis verabschiedet sich mit einem leichten Minus ins Wochenende. Stabilität zum Kurs bleibt dennoch das derzeitige Hauptmerkmal des gelben Edelmetalls. Das Potenzial zu größeren Kurssprüngen zum Wochenbeginn ist angesichts der Lage in der Ukraine jedoch groß.

Goldbarren

Am Montag zeigt sich wie Gold-Investoren auf die Entwicklungen in der Ukraine reagieren

Goldpreis nimmt Stabilität in das Wochenende mit

Der Goldpreis ist mit moderaten 1.304,80 Dollar pro Feinunze (31,1 Gramm) ins Wochenende gegangen. Der Tagesverlust von knapp 8 Dollar reichte jedoch nicht aus, um die 1.300-er Marke nach unten zu durchbrechen.

In der vergangenen Woche war der Kursverlauf durch relativ entspannte Gold-Investoren geprägt. Die Einflüsse aus der Ukraine-Krise sowie dem Konflikt im Irak ebbten ab. Die sich erholenden Börsen übten auf den Goldpreis den Druck von oben aus und die negativen Daten vom US-Arbeitsmarkt sorgten für den Auftrieb.

Wie der Goldkurs in die kommende Woche einsteigen wird, ist ungewiss. In der Ost-Ukraine zeichnen sich große Veränderungen zur Lage ab. Donezk steht unter Beschuss der ukrainischen Armee, Lugansk soll eingekreist sein. Den wohl derzeit gefährlichsten Zündstoff bietet die Meldung des ukrainischen Präsidenten Poroschenko, den angeblich in der Nacht zum Freitag eingedrungenen russischen Militärkonvoi zerstört zu haben.

Das Potenzial zu einer Eskalation im Ukraine-Konflikt ist sehr groß.



  Goldanbieter

Tarifometer24.com – Tarife – News – Meinungen

Schreibe einen Kommentar

Wir benutzen Cookies für die Verbesserung der Nutzerfreundlichkeit. Durch Ihren Besuch stimmen Sie dem zu.