Goldpreis startet in den März 2015 freundlich aber lustlos

Goldmarkt März 2015-


Der Goldpreis bewegt sich zu Beginn März 2015 entgegen den Einschätzungen zahlreicher Gold-Spekulanten im Zeitraum weniger Tage zuvor. Das gelbe Edelmetall startet freundlich in die neue Handelswoche, allerdings etwas lustlos.

Feingold

Freundlicher Start von Gold in den neuen Monat März

Goldpreis Zuschlägen aus dem Vormonat und mit Fortsetzung im März

Am vergangenen Freitag ging Gold um einen rund 2,70 Dollar gestiegenen Preis aus der Handelswoche, obwohl die US-Aufsichtsbehörde CFTC von einem schrumpfenden Optimismus bei den Gold-Investoren bzw. -Spekulanten berichtete.

Demnach schrumpften in der Woche zum 24. Februar die von Spekulanten gehaltenen kumulierten Netto-Long-Positionen (positive Markterwartung) um -5,5 Prozent nach unten. Mit dem Blick auf den Monat Februar ist das Verhalten der Gold-Investoren verständlich. Der Goldpreis hinterließ in den 28 Tagen ein dickes Minus.

Dennoch scheint dem gelben Edelmetall die Energie nicht abhanden gekommen zu sein. In der Eurozone beginnen selbst nach der „gütlichen Einigung“ zwischen Athen und Brüssel die Probleme wieder hoch zu kochen. Athen scheint im März den ersten Zahlungsausfällen entgegen zu steuern und das Münchner ifo-Institut sieht in einem „Grexit“ und der „externen Pleite“ den geringeren Schaden als eine Insolvenz Griechenlands innerhalb der Währungsgemeinschaft.

Für den Goldpreis bieten noch einige Brandherde genügend potenziellen Zündstoff, um erneute Höhenflüge anzugehen.

Gold startete in den März bei rund 1.220,50 Dollar, kletterte anschließend auf gut 1.223 Dollar hoch und rutschte während des Vormittags wieder ab, in den Bereich unter 1.219 Dollar pro Feinunze (31,1 Gramm).



  Goldanbieter

Tarifometer24.com – Tarife – News – Meinungen

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Wir benutzen Cookies für die Verbesserung der Nutzerfreundlichkeit. Durch Ihren Besuch stimmen Sie dem zu.