Goldpreis setzte Klettertour unbeirrt fort – 1.240 Dollar nur knapp verfehlt

Goldmarkt März 2016-


Der Goldpreis setzte seine Klettertour auch am Mittwoch unbeirrt fort. Kurz vor der Marke von 1.240 US-Dollar war jedoch „Feierabend“. Steigendes Gold-Interesse und Kurs scheinen sich gegenseitig hochzuschaukeln.

Kursziel Gold

Markanter Goldpreisanstieg angesichts der ebenfalls motivierten Aktienkurse

Goldkurs unbeirrt auf Klettertour

Das Interesse der Marktteilnehmer an Gold stieg auch seit Beginn dieser Woche weiter an. Die von den „Papier-Gold“-Aktivisten gehaltenen Goldmengen des Gold-ETFs SPDR Gold Shares stieg am Dienstag um rund 8,9 Tonnen auf 786,20 Tonnen an.

„Normal“ zeigt der Goldkurs Schwächen, wenn die Aktienmärkte erstarken. Diese Regelmäßigkeit fand in den vergangenen Tagen jedoch nicht statt. Ein Indiz dafür, dass die Marktteilnehmer den temporär aufstrebenden Aktienmärkten nicht so ganz über den Weg trauen. Der Griff zum gelben Edelmetall Gold verleiht dann doch die gewünschten Sicherheiten. Wobei die Wahl des „echten Goldes“ statt Gold-Äquivalente in Form von Lieferversprechen der Königsweg wäre.

Die hohe Gold-Nachfrage in Indien ist vorerst ausgebremst. Indiens Regierung sorgte dafür, dass die sehr aktiven Goldhändler nun nicht mehr an den Märkten, sondern auf den offenen Straßen ihre Arbeit verrichten. Die Einführung eine gesonderten Umsatzsteuer für Goldschmuck kam bei den Händlern überhaupt nicht gut an.

Der aufstrebende Goldpreis ließ sich am Mittwoch dennoch nicht beirren. Zum Tageseinstieg kostete 1 Feinunze (31,1 Gramm) rund 1.228 US-Dollar und zum Tagesabschluss 1.239,95 US-Dollar.



  Goldanbieter

Tarifometer24.com – Tarife – News – Meinungen
Beitrag anderen Menschen mitteilen

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.