Goldpreis im Bann der abwartenden Goldmarkt-Teilnehmer

Goldmarkt Oktober 2015 (Update: 23.10.15)-


Der Goldpreis ist derzeit im Bann der „abwartenden“ Goldmarkt-Teilnehmer gefangen. Die US-Notenbank Fed entscheidet demnächst über die Zinsanhebung und eine Großzahl der Analysten geht trotz der bisher nicht erfüllten Parameter von einer Erhöhung aus.

Goldbarren

Goldmarkt-Teilnehmer in Wartestellung auf Entscheidung der nächsten Fed-Sitzung

Die Fed steht unter enormen Zugzwang

Die Spannung am Goldmarkt steigt an, ebenso wie die US-Notenbank Federal Reserve (Fed) im Zugzwang steht, nun bald eine klare Aussage zu den künftigen Zinsständen zu tätigen.

Gold kommt einfach nicht in Schwung. Die derzeit „magische Marke“ von 1.180 US-Dollar hat das gelbe Edelmetall verfehlt. Offenbar bremsen die Analysten kräftig an der Motivation der Goldmarkt-Teilnehmer, da eine große Anzahl der Prognosen von einer Zinsanhebung noch in diesem Jahr ausgeht. Rund zwei Drittel von Financial Times befragte Marktbeobachter schätzen ein, dass die Fed entgegen den konjunkturellen Voraussetzungen eine Zinsanhebung vornehmen wird. Eine erste (Vorab-) Antwort könnte mit der jüngsten Sitzung der US-Notenbank erfolgen.

Während den ersten Zügen des Donnerstags zeigte der in Vorspannung gehaltene Goldkurs aufstrebende Tendenzen. Der Handelstag begann mit einem Preis von gut 1.166 US-Dollar pro Feinunze (31,1 Gramm) und erreichte inzwischen gut 1.168 Dollar.

Die am Donnerstag anstehende Entscheidung der Europäischen Zentralbank (EZB) zu ihrer Geldpolitik dürfte wie bisher üblich für den Goldmarkt nur eine untergeordnete Rolle spielen.



  Goldanbieter

Tarifometer24.com – Tarife – News – Meinungen

Schreibe einen Kommentar

Wir benutzen Cookies für die Verbesserung der Nutzerfreundlichkeit. Durch Ihren Besuch stimmen Sie dem zu.