Goldpreis gewinnt Ende Februar 2015 an Stabilität

Goldmarkt Februar 2015-


Zum Monatsende zeichnet sich zum Goldpreis eine leicht „angetriebene Stabilität“ ab. Die Marke von 1.200 Dollar ist wieder überschritten worden und der Abstand nach oben hin wächst. Untergründig schwelt die Krise innerhalb der Eurozone in der Zwischenzeit weiter.

Goldbarren

Goldpreis Ende Februar stabilisert und sogar mit Höhenmotivationen ausgestattet

Das Brodeln in der Eurozone gibt dem Gold etwas Auftrieb

In der Eurozone lässt sich noch längst keine reine Luft atmen. Am Freitag dürfte die endgültige Freigabe der vorläufigen Reformvorschläge Griechenlands erfolgen. Damit erhält Athen weitere vier Monate Zeit. Zumindest gilt dies für das ursprünglich Ende Februar auslaufende Rettungsprogramm, nicht aber für die fälligen Kreditzahlungen an den Internationalen Währungsfonds (IWF) im kommenden März. Freigaben für weitere Kreditzahlungen soll es erst nach Ausarbeitung der detaillierten Reformpläne geben. Der Termin für eine finale Einigung ist derzeit noch für Ende April angesetzt. Den Marktteilnehmern scheint es zu dämmern, dass Griechenland in der Zwickmühle sitzt. Das Thema „Grexit“ ist noch längst nicht abgehakt.

Die (Vor-) Spannung an den Goldmärkten bleibt mit den Unsicherheiten rund um die Eurozone erhalten. Gepaart mit der erneut verschobenen Zinsanhebung im US-Markt sollte doch eigentlich bald richtiger Schwung aufkommen.

Sofern die viel zitierte Eigenschaft von Gold, als der Retter in einer Umgebung des Geldwertverfalls zu agieren, in der Praxis zutrifft, stellt die negative Inflationsrate in der EU sowie in der Währungsunion einen großen Widersacher für steigende Kurse dar. Sollte dazu das Kalkül der Europäischen Zentralbank (EZB), Staatsanleihen im Volumen von mehr als 1 Billion Euro anzukaufen, wegen den „Verkaufsverweigerern“ nicht aufgehen, dürften die Preise noch einige Monate lang kräftig nachlassen.

Der Goldpreis startete in den letzten Handelstag der Woche bei gut 1.209 US-Dollar pro Feinunze (31,1 Gramm) und die klare Richtung scheint zumindest in den ersten Morgenstunden noch nicht gefunden worden zu sein.



  Goldanbieter

Tarifometer24.com – Tarife – News – Meinungen

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Wir benutzen Cookies für die Verbesserung der Nutzerfreundlichkeit. Durch Ihren Besuch stimmen Sie dem zu.