Goldpreis folgte den Aufrufen der optimistischen Marktteilnehmer

Goldmarkt April 2016-


An den Gold-Terminbörsen ging es rund der Goldpreis folgte offenbar den Aufrufen der optimistischen Marktteilnehmer. Die Zugewinne sind im Anschluss offenbar kräftig nachhause geholt worden.

Edelmetall

Turbulenter Anstieg beim Optimismus mit anschließendem Goldkurs-Rückgang

Kleinspekulanten etwas verhalten optimistisch gestimmt

Der überaus deutlich angestiegene Optimismus an den Gold-Terminbörsen in der Woche mit Stichtag 12. April lt. CoT-Report vom Freitag kann in dieser Form auch an der Entwicklung des Goldkurses abgelesen werden.

In der erfassten Handelswoche stieg die Anzahl der optimistischen Papiere erneut signifikant an. Kleine wie auch große Spekulanten ließen ihre gehaltenen Netto-Long-Positionen um 11,8 Prozent auf 231.787 Kontrakte anwachsen. Anteilig trugen die großen „nicht-kommerziellen“ Groß-Spekulanten mit einem Zuwachs von 12,3 Prozent und die kleinen Spekulanten mit 6,7 Prozent bei.

Zwischen dem 04. April und dem 11. April verzeichnete der Goldpreis einen Anstieg im jeweiligen Durchschnitt von knapp 1.214 US-Dollar pro Feinunze (31,1 Gramm) auf fast 1.258 US-Dollar. Im Anschluss kippte der Goldpreis und rutschte auf weniger als 1.224 US-Dollar am 14.04. ab. Am Freitag startete die Feinunze Gold bei einem Preis von rund 1.229 US-Dollar und ging bei 1.237,35 Dollar aus dem Handelstag.

  Goldanbieter


Tarifometer24.com – Tarife – News – Meinungen

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Wir benutzen Cookies für die Verbesserung der Nutzerfreundlichkeit. Durch Ihren Besuch stimmen Sie dem zu.