Goldpreis am Mittwoch nach derben Dämpfer noch waagerecht unterwegs

Goldmarkt Mai 2015-


Derber Dämpfer beim Goldkurs. Am Vortag erlitt der Goldpreis einen kräftigen Einbruch und setzt den Weg am Mittwoch waagerecht fort. Die Marke von 1.200 Dollar kam „verdächtig“ nahe und der finale Tagesausschlag wird mit dem Protokoll der US-Notenbank Fed am Abend erwartet.

Kursziel Gold

Den Aussagen der US-Notenbank Fed wird noch immer hohes Gewicht verliehen

Goldpreis rührt sich bis Fed-Protokoll nur wenig von der Stelle

Die US-Konjunktur bewegt sich faktisch gen Stillstand und die US-Notenbanker müssen die Tatsachen für ihre Geldpolitik „irgendwie“ auswerten. Am Mittwochabend steht das aktuelle Fed-Protokoll auf dem Plan und die Goldmarkt-Akteure sind mit weit offen Ohren dabei.

Zinsanhebungen durch die Fed stehen in Abhängigkeit eines nachhaltigen Wirtschaftsaufschwungs und einer robusten Arbeitsmarktlage mit ebenso stabil niedriger Arbeitslosenquote, so zumindest die von der US-Notenbank selbst bestimmten Parameter. Die Spekulationen über einer Zinsanhebung im US-Markt uferten über das vergangene Jahr gesehen in einem Eiertanz. Offenbar war es den Notenbankern durchaus bewusst, dass die im letzten Jahr „florierende“ US-Wirtschaft nur sehr wenig Substanz hatte.

Mit knapp 1.208,50 Dollar startete die Feinunze (31,1 Gramm) Gold in den Mittwoch. Bis auf Ausreißer nach unten und ein paar Spitzen nach oben, ist der Preis für das gelbe Edelmetall mehr oder weniger waagerecht unterwegs. Das am Mittwochabend erwartete Fed-Protokoll könnte die finale Kursentwicklung des Tages vorgeben.



  Goldanbieter

Tarifometer24.com – Tarife – News – Meinungen
Beitrag anderen Menschen mitteilen

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.