Goldmarkt-Spekulanten verloren Optimismus – Nun ist Fed am Zuge

Goldmarkt Juni 2015-


Gesunkener Optimismus bei den Goldmarkt-Spekulanten und steigende Spannung für die kommende Fed-Sitzung. Die kommende Woche kann für den Goldmarkt sehr turbulent werden.

Goldbarren

Der Goldpreis dürfte am Mittwochnachmittag in eine klare Richtung geschickt werden

Spekulanten verloren Vertrauen in steigende Goldpreise

Der Montag wird zeigen, wie die Goldmarkt-Teilnehmer auf den deutlich zurückgegangenen Optimismus der Gold-Spekulanten reagieren werden. Die US-Aufsichtsbehörde CFTC meldete für die Handelswoche zum 09. Juni 2015 einen stark reduzierten Bestand der gehaltenen Netto-Long-Positionen.

Um -27,3 Prozent gingen die Kontrakte der Optimisten zurück. Die Spekulanten reduzierten ihre kumulierten Netto-Long-Positionen von 108.150 auf 78.589 Kontrakte. Ein satter Anteil davon entsprang aus dem Lager der Groß-Spekulanten. Ihr Part der abgestoßenen Netto-Long-Positionen betrug -28,1 Prozent, während die kleinen spekulativen Goldmarkt-Teilnehmer lediglich um -6,4 Prozent reduzierten.

In der kommenden Woche steht wieder die US-Notenbank Federal Reserve (Fed) im Mittelpunkt des Gold-Geschehens. Am Mittwoch erwarten die Marktbeobachter „Erleuchtungen“ zu den von der Fed eingeschätzten Konjunkturentwicklungen und natürlich einen aufgefrischten Hinweis zur künftigen Handhabe der Zinsen. Am Mittwoch ist am Goldmarkt mit kräftigen Turbulenzen zu rechnen.



  Goldanbieter

Tarifometer24.com – Tarife – News – Meinungen

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Wir benutzen Cookies für die Verbesserung der Nutzerfreundlichkeit. Durch Ihren Besuch stimmen Sie dem zu.