Goldmarkt hat Turbulenzen überwunden – 1.270 Dollar geknackt

Goldmarkt Juni 2016-


Die Turbulenzen der Vorwoche sind im Goldmarkt überwunden worden. Zum Wochenabschluss ging es zwar ein wenig unruhig zu, aber letztendlich nach oben. Die spekulativen Goldmarkt-Teilnehmer zeigten sich wieder etwas optimistischer.

Kleinspekulanten blieben skeptisch

Kursziel Gold
Goldpreis überwand erneut 1.270 Dollar-Marke

Der Kursverlauf für Gold am Freitag erinnert an ein Sägeblatt. Ein ständiger Wechsel zwischen steilen Kursanstiegen und flachen Preisabrutschen. Dennoch ging es tendenziell nach oben.

Die spekulativen Goldmarktteilnehmer waren zumindest in der Handelswoche zum 7. Juni wieder positiver gestimmt, ganz zum Trotz der turbulenten Phase. Am Terminmarkt legten die großen Marktteilnehmer lt. CoT-Report vom Freitag auf ihre optimistisch ausgerichteten Netto-Long-Positionen 16 Prozent oben drauf und hielten zum Stichtag 228.619 Futures. Die kleinen Terminmarkt-Teilnehmer blieben bei ihrer pessimistischen Haltung und reduzierten ihre Long-Positionen um 1.830 auf 15.073 Kontrakte.

Bei den Gold-Futures (offene Kontrakte) war ebenfalls eine optimistisch ausgerichtete Haltung der Marktteilnehmer zu sehen. Die Anzahl der gehaltenen Futures stieg um 0,4 Prozent auf 496.330 Kontrakte an.

Am Freitag startete der Goldpreis bei knapp 1.268 US-Dollar pro Feinunze (31,1 Gramm) und ging bei 1.274 Dollar ins Wochenende.

  Goldanbieter


Tarifometer24.com – Tarife – News – Meinungen

Beitrag anderen Menschen mitteilen

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.