Goldinvestoren in abwartender Haltung bis zu den Fed-Botschaften

Goldmarkt Juni 2015-


Die Goldinvestoren befinden sich in abwartender Haltung und wagen offenbar keine große Handelsaktionen bevor die US-Notenbank Fed am Mittwoch die aktuellen Botschaften verkündet hat. Seit Wochenbeginn driftet Gold ohne Motivation vor sich hin.

Feingold

Fed bewertet am Mittwoch die Entwicklungen der US-Arbeitsmarkt- und Wirtschaftsdaten

Wenn die Fed spricht, ist die Eurokrise schnell vergessen

Nichts Neues am Goldmarkt. Der Goldpreis driftete auch über den ganzen Dienstag hinweg leicht abwärts geneigt seitwärts. Ein Kurs-Knick erfolgte am frühen Nachmittag, wurde aber wieder relativ schnell geglättet.

Es liegt wohl auf der Hand, dass die Akteure am Goldmarkt keine großen Sprünge wagen, bevor Janet Yellen, die Chefin der US-Notenbank Federal Reserve (Fed), am Mittwoch das Sitzungsprotokoll verkündete. Auf der Agenda stehen die ausgewerteten Fakten der Arbeitsmarkt- und Wirtschaftsentwicklungen sowie die entsprechenden Anpassungen an der gegenwärtigen Geldpolitik. Am Mittwochnachmittag dürfte der Goldpreis wiederholt von den Interpretationen der Fed-Botschaften getragen werden.

Der Goldpreis lag zu Beginn des Dienstags bei rund 1.187 US-Dollar pro Feinunze. Am frühen Nachmittag touchierte der Kurs beinahe die Marke von 1.176 Dollar und ging final mit 1.181,75 Dollar aus dem Handelstag.



  Goldanbieter

Tarifometer24.com – Tarife – News – Meinungen
Beitrag anderen Menschen mitteilen

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.