Gold startete in aller Ruhe in den November 2016

Goldmarkt November 2016-


Gold ließ es zum Auftakt in den November relativ ruhig angehen. Für mögliche Impulse ist in dieser Handelswoche ohnehin gut gesorgt. Nach der Bekanntgabe der Ergebnisse der aktuellen Fed-Sitzung folgen am Freitag Daten zur US-Arbeitslosenquote.

Optimistische Goldmarkt-Akteure bringen Goldpreisauftrieb ein

Hartgold
Befindet sich Goldpreis in den Startlöchern?

Die eher optimistisch gestimmten Goldmarkt-Teilnehmer könnten für den Goldpreis das notwendige Quäntchen Motivation beisteuern. Doch im Vorfeld stellt sich die US-Währung Dollar mit seiner eher „wiedernatürlichen“ Stärke quer und nicht zuletzt, die US-Notenbank Federal Reserve (Fed) findet sich erneut zu einer Sitzung zusammen mit der Ergebnispreisgabe am Mittwoch.

In der Wochenmitte sind die Karten allerdings noch lange nicht vollständig ausgegeben. In den weiteren Tagen folgen wieder sehr „potente“ Daten zu den Zuständen im US-Arbeitsmarkt. Mit dem Wochenabschluss am Freitag steht der Bericht für die Entwicklungen im vergangenen Monat an. Die Arbeitslosenquote steht nicht nur im Mittelpunkt der US-Notenbank zu ihrer anvisierten Geldpolitik, sondern auch bei den Goldmarkt-Akteuren.

Der Goldpreis verlief mit dem Blick auf den Stand zum Tageseinstieg und dem finalen Preis ohnehin schon sehr ruhig. Am Mittwoch könnte die Erklärung der Fed für größere Impulse sorgen, allerdings nur nach einer „echten Überraschung“. An den derzeitigen Zinssätzen dürfte zum Zeitpunkt noch nicht gerüttelt werden.

Gold ging am gestrigen Handelstag bei einem Preis von rund 1.284 US-Dollar pro Feinunze (31,1 Gramm) in die Nachtruhe.

  Goldanbieter


Tarifometer24.com – Tarife – News – Meinungen

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Wir benutzen Cookies für die Verbesserung der Nutzerfreundlichkeit. Durch Ihren Besuch stimmen Sie dem zu.