Gold-Spekulanten sind sich nicht einig – Spannende Woche

Goldmarkt Oktober 2015-


Die kommerziellen und nicht-kommerziellen Gold-Spekulanten sind sich über die Goldpreis-Entwicklung im Oktober offensichtlich nicht einig. Banken setzten überwiegend auf fallende Preise.

Edelmetall

Marktteilnehmer sind uneins: Spannende Goldmarkt-Woche bahnt sich an.

Nicht-kommerzielle Goldmarkt-Teilnehmer optimistischer gestimmt

Die spekulativen Teilnehmer am Papiegold-Markt blickten lt. CFTC-Report in der Woche zum 6. Oktober mit mehr Zuversicht nach vorne. Wieder einmal zeigten sich die großen und kleinen Anleger in Futures einhellig optimistischer.

Innerhalb der erfassten Handelswoche legte die Gold-Spekulanten (non commercials) bei den kumulierten Netto-Long-Positionen (Optimismus) wieder kräftig drauf. Die gehaltenen Gold-Futures mit der Wette auf steigende Preise stiegen von 73.143 auf 88.469 Futures an. Ein Plus von 21 Prozent. Die Klein-Spekulanten sind anteilig aus ihrem Pessimismus herausgetreten und ließen den vormaligen Netto-Short-Bestand von -3.502 Futures hinter sich. Nun liegen auch die kleinen Marktteilnehmer mit 1.650 Kontrakten deutlich in der „Long-Zone“.

Die kommerziellen Goldmarkt-Teilnehmer sehen die Zukunft allerdings anders. Sie stockten ihre Short-Positionen um weitere 4.558 Future-Kontrakte auf und halten nun insg. 88.469 Kontrakte.



  Goldanbieter

Tarifometer24.com – Tarife – News – Meinungen

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Wir benutzen Cookies für die Verbesserung der Nutzerfreundlichkeit. Durch Ihren Besuch stimmen Sie dem zu.