Gold-Investoren blieben bis Fed-Entscheidung skeptisch

Goldmarkt Dezember 2015-


Die Gold-Investoren zeigten sich bis quasi zur letzten Minute vor der Fed-Zinsentscheidung als äußerst skeptisch. Die Terminmarkt-Teilnehmer lagen mit ihrer Wette größtenteils richtig.

Hartgold

Gold-Terminmarkt wird vom Trübsal blasen dominiert

Goldkurs beendete Handelswoche mit finalen Aufwärtssprung

Zumindest bis einschließlich den 15. Dezember 2015 handelten die „Nicht-kommerziellen“ Teilnehmer am Gold-Terminmarkt äußerst skeptisch. Lt. dem am Freitag veröffentlichten Report der US-Aufsichtsbehörde CFTC reichte ein weiteres Regiment von Optimisten ihren Abschied ein.

Kleine wie auch große Termin-Marktteilnehmer reduzierten ihre kumulierten Netto-Long-Positionen (Optimismus) auf 8.266 (1 Woche zuvor 13.997) Kontrakte. Anteilig reduzierten die Groß-Teilnehmer ihre Bestände mit -30,4 Prozent fast um ein Drittel. Nach wie vor auf der pessimistischen Seite befindet sich die Gruppe der kleinen Terminmarkt-Akteure. Da gab es mit dem Bestand von -5.390 Netto-Short-Positionen (1 Woche zuvor -5.626 Futures) lediglich eine Verschiebung in Richtung „weniger Schwarzmalerei“.

Die kommerziellen „Big Player“ lagen auch zum Ende der Handelswoche (zum 15.12.) deutlich auf pessimistischer Seite, trotz Reduzierung der Netto-Short-Anteile auf -8.266 Kontrakte (um 41%).

Nach wie vor zeigt sich der Goldmarkt durchaus agil. Zum Wochenabschluss legt der Preis am Freitagnachmittag um rund 16:30 Uhr mit einem Schlag um gut 8 Dollar zu. Offenbar hinterließen die Swap-Dealer mit ihren massiven Einkäufen (lt. COT-Report +44%) schwere Eindrücke. Zum Tageseinstieg kostete 1 Feinunze (31,1 Gramm) Gold gut 1.054 US-Dollar, zum Ausklang notierte das gelbe Edelmetall bei 1.066 US-Dollar



  Goldanbieter

Tarifometer24.com – Tarife – News – Meinungen
Beitrag anderen Menschen mitteilen

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.