Bank of Scotland erkennt den Trend für kurze Festgeldlaufzeiten

Fokus auf kurze Laufzeiten-

Der Anleger und Sparer sucht verstärkt nach sicheren Geldanlagen mit kurzen Laufzeiten bei gleichzeitig hohen Zinserträgen. Diese Entwicklung zeichnet sich schon seit einigen Monaten ab und die Banken haben entsprechend reagiert (z.B. TARGOBANK).

Entweder wurden speziell die Zinssätze für die kurzen bis mittelfristigen Festgelder mit höheren Zinsen angeboten, oder es wurde gleich eine neue Festgeldlaufzeit ins Angebot eingefügt.

Bank of Scotland Festgeld mit 24 Monaten Laufzeit & starken Zinsen
Festgeld Bank of Scotland
Das BoS Festgeldkonto

Die Bank of Scotland reagierte entsprechend mit einem zusätzlichen Laufzeit-Angebot zum Festgeldkonto. Ab dem 03. Februar 2011 ist für den Sparer eine 24-monatige Anlagelaufzeit zum Festgeldkonto wählbar. Der Einstiegs-Zinssatz zur 2-jährigen Festgeldanlage beträgt 3,00% p.a. Zinsen bei jährlicher Zinsausschüttung, bzw. 2,95% p.a bei monatlicher Zinsanrechnung.

Nach längerer Zeit von offensichtlichen Unsicherheiten gegenüber dem Euro, der Zinsentwicklung und den garantierten Sicherheiten für das angelegte Kapital, scheinen die Zeichen auf Entspannung zu stehen.

Erst zum Jahreswechsel wurde EU-weit die Einlagensicherung auf min. 100.000,- Euro pro Konto erhöht, dazu die positiven Wirtschaftsprognosen in Verbindung mit den inzwischen deutlich gestärktem Euro auf dem Währungsmarkt. Die Banken und Institute reagierten schon im Januar mit teilweise sehr deutlichen Zinserhöhungen zu den Festgeldanlagen.

Die verstärkte Nachfrage für kurzfristige Geldanlagen als „sicherer Kompromiss“ zwischen sehr hohen Zinsen und kurzfristige Liquidität wird gerne angenommen.

Die Festgeldanlage der Bank of Scotland mit nur 24 Monaten „Sperrzeit“ zum eingelegtem Kapital kommt dieser Nachfrage sehr entgegen. Maximal-Zinsen sind mit der Wahl einer längeren Festgeldlaufzeit erreichbar.

Jetzt von Festgeldzinsen profitieren   –   Mehr zum Festgeldkonto Bank of Scotland

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Wir benutzen Cookies für die Verbesserung der Nutzerfreundlichkeit. Durch Ihren Besuch stimmen Sie dem zu.