Fed Stopp Anleihenkäufe: Spekulation lassen Goldpreis abrutschen

Goldpreis Rutsch Januar 2013-


Der Goldkurs kam überraschend mit einem ruckartigen Abwärtsrutsch in Bewegung, nachdem die US-Notenbank Fed das Protokoll zur letzten Sitzung veröffentlichte. Spekulationen über eine Beendigung des Anleihenkaufprogramms schickte den Goldpreis auf Talfahrt.

„Vermutungen“ lassen Goldpreis fallen

Goldpreis
Goldpreis rutscht ab

Für Goldanleger beginnt das Jahr 2013 mit einem kleinen Schrecken. Der Kurs des Edelmetalls wurde nach einer anhaltenden Bergfahrt noch vor dem Wochenende kurzerhand gen Tal geschickt. Die US-Notenbank Federal Reserve (Fed) veröffentlichte von ihrer letzten Sitzung das Protokoll, aus dem hervor geht, dass über einen möglichen Stopp der Anleihenkäufe noch in diesem Jahr diskutiert wurde.

Die Märkte reagierten prompt und schickten den Goldkurs am Londoner Handelsplatz noch am Freitag auf 1.627 Dollar pro Feinunze. Noch am Tag zuvor wurde die Feinunze mit knapp 1.647 Dollar gehandelt. Mit dem Rutsch um gut 17 Dollar befindet sich der Goldpreis seit rund fünf Monaten (August 2012) auf einem neuen Tiefstand.

Ein Ende der Anleihenkäufe durch die US-Notenbank würde sinngemäß die Einstellung der Gelddruckerei darstellen und reduzierte damit die florierenden Ängste vor einer stark ansteigenden Inflation. Einen zwischenzeitlichen Höhenflug des Goldkurses löste einst die Ankündigung einer expansiven Geldpolitik aus, die wiederum die Anleger in den sicheren Hafen des Edelmetalls lockten, um mögliche Geldwertverluste zu kompensieren.

Auf Spekulationen müssten nun Fakten folgen
Aus dem Fed-Protokoll geht lediglich hervor, dass über einen Ausstieg des Kaufprogramms „gesprochen wurde“. Fakten oder Beschlüsse liegen noch keine vor. Aufgrund der sehr deutlichen Reaktion des Goldmarkts, alleine aus einer ausgesprochenen Vermutung heraus, dürfte nach einer tatsächlichen Einstellung der Anleihenkäufe einen weiteren heftigen Ruck nach unten auslösen. „Unter dem Vorbehalt“, die unberechenbare Lage in der globalen Wirtschaft sowie der Politik sorgt für keine weiteren Überraschungen.

Schreibe einen Kommentar

Wir benutzen Cookies für die Verbesserung der Nutzerfreundlichkeit. Durch Ihren Besuch stimmen Sie dem zu.