Falschgeld-Aufkommen in Eurozone rückläufig

Falschgeld-


In der Bundesrepublik stieg das Falschgeld-Aufkommen geringfügig an. In der Eurozone ging die Anzahl der eingezogenen Blüten zurück. Der 20-er hat nach der Einführung der neuen Serie bei den Geldfälschern an Attraktivität stark verloren.

Nummer 1 der Geldfälscher ist noch immer der 50-er

Bargeld
Gefälschte Euro-Banknoten in ER17 rückläufig

Der „Zwanziger“ hat die Gunst der Geldfälscher verloren. In den ersten sechs Monaten im Jahr 2016 sank die Anzahl der „nachgemachten“ 20-Euro-Scheine merklich ab, so die Deutsche Bundesbank am Freitag. Seit der Einführung der neuen Serie im November 2015 sei die Anzahl der Fälschungen mit -10 Prozentpunkten deutlich zurückgegangen.

Dennoch ist die Gesamtmenge der gefälschten Euro-Banknoten im ersten Halbjahr 2016 gegenüber dem zweiten Halbjahr 2015 um 1,7 Prozent angestiegen. Bis Ende Juni 2016 zog die Bundesbank ca. 45.700 falsche Euro-Banknoten aus dem Verkehr. Der Nennwert belief sich auf rund 2,3 Millionen Euro.

Insgesamt haben sich die aktuellen Falschgeldzahlen kaum verändert, so Carl-Ludwig Thiele, Mitglied des Bundesbank-Vorstandes.

Favorit bei den Geldfälschern ist noch immer der „falsche 50-iger“. Der Falschgeld-Anteil dieser Stückelung belief sich auf rund 58 Prozent. Die Bundesbank rechnet damit, dass auch der 50-er nach der Einführung der neuen Serie ab dem 4. April 2017 bei den „Nachmachern“ an Attraktivität verlieren wird.

Unterm Strich spricht die Bundesbank von einem niedrigen Falschgeldaufkommen in der Bundesrepublik. Wer statistisch wenigstens einmal mit Falschgeld in Berührung kommen will, müsse ca. 900 Jahre alt werden.

Nach Angaben der Europäischen Zentralbank (EZB) ist die Anzahl der gefälschten Banknoten im ersten Halbjahr 2016 deutlicher zurückgegangen. Rund 331.000 falsche Euro-Banknoten wurden demnach eingezogen. Gegenüber dem ersten Halbjahr 2015 ging das Falschgeldaufkommen in der Eurozone um 25 Prozent zurück. Im gleichen Zeitraum befand sich Bargeld von mehr als 18,5 Milliarden Euro im Umlauf.


Tarifometer24.com – Tarife – News – Meinungen

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Wir benutzen Cookies für die Verbesserung der Nutzerfreundlichkeit. Durch Ihren Besuch stimmen Sie dem zu.