Erneuter Absacker – Gold zeigt keine Motivation für die 1.200-er Marke

Goldmarkt Juni 2015-


Moderater Absacker beim Goldkurs im Laufe des Donnerstags. Der Motivation für das Knacken der 1.200-er Marke scheint erstmal endgültig dahin.

Edelmetall

Gold zeigt derlei keinerlei Anstalten für einen Aufstieg, trotz „driftiger Gründe“

Gold vom Rätselraten über Zinsanhebungen getrieben – Eurozone egal

Das endgültige Wort zum Goldkursverlauf in dieser Woche ist noch nicht gesprochen, aber sollte die „große Überraschung“ auch am Freitag ausbleiben, dürfte der Goldpreis auch am finalen Wochentag seitwärts bis abwärts driften.

Der Dollarkurs ist getrieben von den Spekulationen über die Zinsanhebungen durch die US-Notenbank Federal Reserve (Fed). Wird die Fed die Zinsen anheben, wenn ja, wann? Diese Frage wurde dutzende Male gestellt, der virtuelle Termin einige Male in die Zukunft verschoben und von der Fed fehlt noch immer eine klare Aussage. Dennoch dominiert genau dieser hochspekulative Faktor die Devisen- und Goldmärkte. Die Markt-Akteure lassen sich von den Problemen in der Eurozone offenbar kaum aus der Ruhe bringen. „Die werden das schon irgendwie mit Griechenland regeln“.

Am Freitag ist für Griechenland eine Rate von 300 Millionen Euro an den Internationalen Währungsfonds (IWF) fällig. Dieser Betrag ist erst gezahlt, wenn die Überweisung auf dem Zielkonto eingetroffen ist. Vorher bleibt die Zahlungsfähigkeit Athens ebenso spekulativ wie so manche Werte an den Handelsplätzen. Athen stellte inzwischen einen Antrag für eine Fristverlängerung zum akut anstehenden Betrag. Letztendlich muss Griechenland im Monat Juni insg. rund 1,5 Milliarden Euro stemmen.

Am Donnerstag startete der Goldpreis bei gut 1.184 US-Dollar pro Feinunze (31,1 Gramm), rutschte am frühen Nachmittag ab und schlitterte aus dem Handelstag bei 1.176,95 US-Dollar.



  Goldanbieter

Tarifometer24.com – Tarife – News – Meinungen
Beitrag anderen Menschen mitteilen

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Wir benutzen Cookies für die Verbesserung der Nutzerfreundlichkeit. Durch Ihren Besuch stimmen Sie dem zu.