Entwarnung Corona-Ansteckung via Bargeld

Bargeld –


Von Bargeld gehe kein besonderes Risiko einer Ansteckung mit Covid-19 aus. Bundesbankpräsident Weidmann rechnet auch nicht mit einer Bargeldabschaffung innerhalb der nächsten 10 Jahre.

Bargeld

Kein nennenswertes Ansteckungsrisiko bei Bargeldverwendung

Bargeld so „riskant“ wie alle Alltagsgegenstände

Von Bargeld gehe keine nennenswerte Gefahr der Infektion mit dem als gefährlich eingestuften Corona-Virus einher, so Bundesbankpräsident Jens Weidmann zu den Zeitungen der Funke-Mediengruppe (Sonntag). Damit wiederholte er im Prinzip die bereit Mitte März 2020 von der Bundesbank veröffentlichten aber von den Medien nur stiefmütterlich weitergereichten Bericht, welcher von einem unterm Strich gefahrlosen Umgang mit Bargeld bestätigt. Das Bargeld habe daher keine besondere Quarantäne nötig, so Weidmann. Die Risiken einer Ansteckung mit Covid sei nicht größer als bei anderen alltäglichen Gegenständen. Es seien lediglich die üblichen Hygieneregeln einzuhalten.

Bisher sei auch noch kein Fall bekannt, bei dem eine Infektion über die Annahme von Bargeld nachgewiesen wurde. Wie die Konsumenten in der Regel sehr häufig lesen können, ist in sehr vielen Geschäften die Bezahlung per Karte oder kontaktlosen Vorgängen bevorzugt oder wird explizit gewünscht. Nun bleibe abzuwarten, inwiefern die als Pandemie definierte Krankheit das kontaktlose Bezahlen einen Vorschub leistete. Der Bundesbankpräsident rechnet jedoch damit, dass auch noch in 10 Jahren Bargeld im Umlauf sein werde. Der Trend zum bargeldlosen Bezahlen sei zwar sichtbar, aber schleichend, doch für viele Konsumenten bleibe Bargeld das wesentliche Zahlungsmittel. Dies liege u.a. daran, dass Scheine und Münzen als eine „Art geprägte Freiheit“ empfunden werde.

Kosten & Leistungen Girokonto vergleichen

Jetzt kostenlosen Girokontorechner nutzen:

Girokontoausstattung

  • Kontogebühren auf einen Blick
  • Karten-Ausstattung vergleichen
  • Dispo-Zinsen gegenüberstellen
  • Guthabenzinsen vergleichen
  • Zusatzleistungen abfragen
  • Teils Online-Eröffnung möglich

Guthaben, Einkommen angeben, fertig. Online-Girokontovergleich.

Jetzt vergleichen!

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Wir benutzen Cookies für die Verbesserung der Nutzerfreundlichkeit. Durch Ihren Besuch stimmen Sie dem zu.