Ende Oktober 2016 kehrt gute Laune in Goldmarkt zurück

Goldmarkt Oktober 2016-


Die gute Laune ist zum Ende Oktober 2016 wieder in den Goldmarkt zurückgekehrt. Die Spekulanten sind zuversichtlicher. Gut abzulesen am gestiegenen Goldpreis, trotz „guter“ US-Wirtschaftsdaten.

Hohes Wirtschaftsplus konnte gute Laune nicht verderben

Goldbarren
Gold zum Ende Oktober wieder im Aufwind

Am Freitag fuhr der Goldmarkt eine kleine Achterbahn ab. Nach der Bekanntgabe des „überraschend hohen“ US-Wirtschaftswachstums um 2,9 Prozent im dritten Quartal ging der Goldpreis erst einmal direkt nach unten. Diese Talfahrt war jedoch nur kurzfristig, denn mit dem verlauteten Optimismus der spekulativen Goldmarkt-Teilnehmer ging es sogleich wieder mit Schwung nach oben.

Die US-Aufsichtsbehörde CFTC berichtete anhand des wöchentlichen CoT-Reports einen in der Handelswoche zum 25. Oktober deutlich angestiegenen Optimismus bei den spekulativen Goldmarkt-Teilnehmern. Trotz der Schwächephase in den vergangenen Wochen, wollen die Gold-Akteure offensichtlich nicht locker lassen.

Demnach legten die großen und kleinen Terminmarkt-Spekulanten auf ihre kumulierten Netto-Long-Positionen ein „höheres Gewicht“ um 14.928 Kontrakte und bauten den optimistisch ausgerichteten Anteil auf 217.599 Kontrakte aus. Ein Plus um 7,4 Prozent.

Allerdings führten die kleinen Spekulanten wieder einmal ein Eigenleben. Sie reduzierten ihren Anteil der Netto-Long-Positionen um -10,6 Prozent auf 20.619 Kontrakte, während die Großspekulanten ihren Teil um +9,7 Prozent ausbauten.

Die Anzahl der Open Interest (offene Kontrakte) stieg im gleichen Erfassungszeitraum um 2,1 Prozent auf 507.617 Futures an. Die bessere Laune am Goldmarkt ist unverkennbar.

Am Freitag ging Gold nach einem Preisanstieg um rund 18 US-Dollar bei gut 1.284 US-Dollar pro Feinunze (31,1 Gramm) ins Wochenende.

  Goldanbieter


Beitrag anderen Menschen mitteilen

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.